Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Sandal-Nilkreuzfahrten:

Sandal-Kreuzfahrt auf dem NilSandal-Trips von Luxor nach Assuan
• nur 3 Doppelkabinen
• 5 Nächte
• jederzeit ab 2 Personen
Lesen Sie hier mehr!

Luxor Westbank - KV14, Grab von Tausret und Sethnacht

von Claudia Ali, 15.11.11

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!



Der Totenkult spielte im Alten Ägypten eine große Rolle, denn der Glaube an ein Weiterleben nach dem Tod war wichtiger Bestandteil der ägyptischen Kultur und Religion. Eine der bedeutendsten ägyptischen Nekropolen ist das Tal der Könige in Theben-West. Dort wurden bislang 63 Gräber und viele unvollendete Gruben gefunden. Seit 1827 nummerierte man sie nach einem speziellen System durch: Die damals bekannten Gräber erhielten die Bezeichnung KV für Kings' Valley und wurden vom Taleingang nach Süden sowie von West nach Ost fortlaufend gezählt. Die danach gefundenen Gräber erhielten Nummern in der Reihenfolge ihrer Entdeckung.

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Lageplan, (c) Theban Mapping ProjectLuxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Kartusche von Sethnacht, (c) Theban Mapping Project
Lage des Grabes von Tausret/Sethnacht (KV14) und Kartusche von Sethnacht

KV14, das Grab von Tausret und Sethnacht, gehört zu den Gräbern im östlichen Tal der Könige und stammt aus der 19. und 20. Dynastie. Es wurde bereits in der Antike entdeckt. Ursprünglich wurde es in der 19. Dynastie für Sethos II. und seine Große Königliche Gemahlin Tausret gegraben. Nach Sethos' Tod herrschte sein Sohn Siptah gemeinsam mit seiner Stiefmutter Tausret. Als er bald danach starb, erklärte sich Tausret zur Alleinregentin, doch man setzte sie nach kurzer Zeit wieder ab und ernannte Sethnacht, der damit die 20. Dynastie begründete, zum Pharao. Als er nach nur 2 Jahren Regierungszeit starb, wurde er in KV11 beigesetzt, doch sein Sohn Ramses III. ließ ihn nach KV14 umbetten und behielt KV11 für sich selbst. Für das Grab KV14 bedeutete das: Die umfangreichen Grabmalereien, die ursprünglich für Sethos II. angefertigt worden waren, mussten zuerst für Siptah, dann für Tausret und schließlich für Sethnacht umgearbeitet werden.

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Eingang, (c) Theban Mapping Project
Tal der Könige, rechts der Eingang zum Grab von Tausret/Sethnacht (KV14)

KV14 zählt mit einer Gesamtlänge von über 112 m zu den größten Gräbern im Tal der Könige. Es hat zwei vollständig ausgestaltete Grabkammern (J1 und J2) sowie zwei unvollendete Nebenkammern (Ka und Kb). Die Korridore im Eingangsbereich sind schmaler als in den Königgräbern üblich.

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Grundriss, (c) Kent Weeks
Grab von Tausret und Sethnacht (KV14): Grundriss

A
B
C
D
E
F
G
GA
H
I
J1

J1A
J1B
Eingang
1. Korridor
2. Korridor
3. Korridor
Brunnenkammer
Obere Kammer
4. Korridor
Seitenkammer
5. Korridor
Vorzimmer
Ursprüngliche Grabkammer
von Tausret

Seitenkammer
Seitenkammer
J1C
J1D
K1
K!A
K1B
L
J2

J2A
J2B
J2C
J2D
K2

Seitenkammer
Seitenkammer
6. Korridor
Seitenkammer
Seitenkammer
7. Korridor
Grabkammer von Tausret mit Sarkophag von Sethnacht
Seitenkammer
Seitenkammer
Seitenkammer
Seitenkammer
8. Korridor



Korridore und Vorräume (A bis I):

Vom Eingang (A) aus führen 3 Korridore (B, C und D) in das Grab hinein. Die Darstellungen an den Wänden sind zum Teil stark beschädigt. Man sieht die üblichen paarweisen lebensgroßen Darstellungen des Toten mit je einem Gott und Abschriften aus dem Totenbuch. Messerschwingende Wächter schützen die Tore zur Unterwelt. Die Göttin Meretseger kniet in verschiedenen Darstellungen auf einem Korb.

Im anschließenden Brunnenraum (E) fehlt der Brunnenschacht. Er geht in eine Kammer (F) über, von der aus eine Holzrampe weiter nach unten führt. Hier sind sehr schöne farbige Reliefs zu sehen. Wächter mit eigenartig gestalteten Köpfen bewachen die Tore des Hauses von Osiris an den Seitenwänden:

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Kammer F:  Wächterfiguren, (c) Theban Mapping Project
Kammer F: Totenbuch, Kapitel 145 - Wächterfiguren

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Kammer F: Wächterfigur, (c) Theban Mapping Project  Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Kammer F: Wächterfigur, (c) Theban Mapping Project
Kammer F: Totenbuch, Kapitel 145 - Wächterfiguren

Über dem Durchgang nach unten führten ursprünglich die Götter Anubis und Horus die verstorbene Tausret zu Osiris, doch ihre Abbildungen wurden herausgehackt und durch je eine Kartusche von Sethnacht ersetzt.

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Kammer F: Horus und Anubis vor Osiris
Kammer F: Horus und Anubis vor Osiris, außen die Kartuschen von Sethnacht

Die Wände des 4. (G) und 5. Korridors (H) sind auf beiden Seiten mit Darstellungen der rituellen Mundöffnung bedeckt. Im Vorzimmer (I) beschützt die Göttin Maat verschiedene andere Götter. Auch hier wurden die Abbildungen von Tausret durch Sethnacht-Kartuschen ersetzt.

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Vorzimmer I: Geb, Horus und Nephthys, (c) Theban Mapping Project Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Vorzimmer I: Re-Harachte, Maat und Thot, (c) Theban Mapping Project
Vorzimmer I: Geb, Horus und Nephthys sowie Re-Harachte, Maat und Thot

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Vorzimmer I: Osiris auf seinem Thron, (c) Theban Mapping Project Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Vorzimmer I: Maat beschützt Ptah, (c) Theban Mapping Project
Vorzimmer I: Osiris auf seinem Thron      Maat beschützt Ptah



Grabkammer J1 und Seitenkammern:

Die erste Grabkammer (J1) wird zu beiden Seiten von einer Galerie mit vier Pfeilern flankiert, auf denen Sethos II. und Sethnacht sowie verschiedene Götter zu sehen sind. Einige sind nur in schwarzer und roter Farbe gezeichnet.

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Grabkammer J1: Pfeiler mit Geb und Sethnacht, (c) Theban Mapping ProjectLuxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Grabkammer J1: Pfeiler mit Sethnacht und Horus, (c) Theban Mapping ProjectLuxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Grabkammer J1: Pfeiler mit Thot und Sethnacht, (c) Theban Mapping ProjectLuxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Grabkammer J1: Pfeiler mit Anubis und Osiris, (c) Theban Mapping Project
Grabkammer J1: Pfeiler mit Geb und Sethnacht, Sethnacht und Horus, Thot und Sethnacht sowie Anubis und Horus

Auf beiden Wänden rechts und links vom am Eingang sind farbenprächtige Darstellungen der neunten und zehnten Stunde aus dem Pfortenbuch zu sehen.

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Grabkammer J1: Linke Wand am Eingang, Detail
Grabkammer J1: Wand links vom Eingang - Neunte Stunde des Pfortenbuchs

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Grabkammer J1: Rechte Wand am Eingang, (c) Theban Mapping Project
Grabkammer J1: Wand rechts vom Eingang - Neunte Stunde des Pfortenbuchs: Ertrunkene Menschen in einem blauen Teich

Die oberen Teile der rechten und linken Wand zeigen Auszüge aus dem Buch der Erde und dem Buch der Höhlen. Die rechte Seite wird dominiert von einem großen widderköpfigen Vogel, der die Ba-Seele des Gottes Re symbolisiert.

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Grabkammer J1: Rechte Wand, (c) Theban Mapping Project
Grabkammer J1: Rechte Wand - Buch der Erde und Buch der Höhlen

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Grabkammer J1: Linke Wand, (c) Theban Mapping Project
Grabkammer J1: Linke Wand - Buch der Erde

Die Rückwand der Grabkammer ist nicht verziert. Auf den Galerien befindet sich an jedem Ende ein kleiner, unvollendeter und undekorierter Raum (J1a - J1d). Die gewölbte Decke ist stark zerstört und weist nur noch Reste astronomischer Abbildungen auf.



Grabkammer J2 und Seitenkammern:

Durch den 6. Korridor (K1) auf dessen Seiten sich die Kammern K1A und K1B befinden, und den anschließenden 7. Korridor (I) gelangt man in die zweite Grabkammer (J2). In der Form entspricht sie der ersten Grabkammer (J1), sie ist jedoch deutlich größer. Hier befindet sich der 3,25 Meter lange Sarkophag von Sethnacht. Ein mumienförmiges Bildnis des Pharaos ist auf den Deckel gemeißelt flankiert von den Göttinnen Isis und Nephthys, einer Schlange, einem Krokodil und zwei menschenköpfigen Kobras. Sethnachts Mumie wurde im Mumienversteck in KV 35 (Grab Amenhotep II.) entdeckt.

Luxor Westbank, KV14, Grab von Tausret/Sethnacht - Grabkammer J2: Sethnachts rekonstruierter Sarkophag aus rotem Granit, (c) Theban Mapping Project
Grabkammer J2: Sethnachts rekonstruierter Sarkophag aus rotem Granit

Die Dekorationen in den hinteren Räumen sind sehr schlicht und bestehen nur aus einfachen Vorzeichnungen in schwarzer Farbe. Das Grab endet mit einem unvollendeten Korridor (K2).

Ein mumienförmiger Granitsarkophag mit der Kartusche von Tausret wurde in KV13 gefunden, er wurde für die Bestattung eines Prinzen benutzt. Ihre Mumie konnte bslang nicht identifiziert werden.

Sethos II. wurde in KV15 begraben, später in Tausrets Grab (Kammer J1) umgebettet und schließlich wieder in KV15 zurückgebracht.

Gerne organisieren wir für Sie ein Besichtigungsprogramm, das wir ganz nach Ihren Wünschen zusammenstellen!

 



Weiter zum Verzeichnis aller beschriebenen Gräber...



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!