Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


 Dahabeya-Nilkreuzfahrt - für Schnellentschlossene:

Dahabeya-Kreuzfahrt auf dem NilDahabeya-Trip von Esna nach Assuan
• Abfahrt am 17.11.17
• 5 Nächte
Lesen Sie hier mehr!


 Sandal-Nilkreuzfahrten:

Sandal-Kreuzfahrt auf dem NilSandal-Trips von Luxor nach Assuan
• nur 3 Doppelkabinen
• 5 Nächte
Lesen Sie hier mehr!

Luxor Westbank - TT100, Grab von Rechmire
Namenshieroglyphe von Rechmire

von Claudia Ali, 13.06.11; überarbeitet am 09.01.12

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!



Der Totenkult spielte im Alten Ägypten eine große Rolle, denn der Glaube an ein Weiterleben nach dem Tod war wichtiger Bestandteil der ägyptischen Kultur und Religion. Ursprünglich wurden nur Pharaonen in prunkvoll ausgeschmückten Grabanlagen mit kostbaren Grabbeigaben bestattet, doch im Lauf der Geschichte genossen auch Staatsbeamte dieses Privileg.

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire
Grab von Rechmire

TT100, das Grab von Rechmire, gehört zu den Gräbern der Adligen in Scheich Abd-el Qurna in Theben-West. Es stammt aus der 18. Dynastie (aus der Spätzeit von Pharao Thutmosis III. und der Frühzeit von Amenhotep II.). Rechmire war Bürgermeister von Theben und Wesir von Unterägypten. Damit war er der zweitwichtigste Mann im Staat. Er verwaltete die pharaonischen Besitztümer, fungierte als Richter, war für die innere Sicherheit des Landes zuständig und nahm Steuern ein - um nur einige seiner Aufgaben zu nennen. Im Grab befindet sich die besonders gut erhaltene Version einer Dienstanweisung für den Wesir. Die Inschriften dienen außerdem als Informationsquelle für das Steuersystem des Neuen Reichs.

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Lageplan, bearbeitet nach C. LinggLuxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Grundriss, (c) Kent Weeks
Lage und Grundriss des Grabes von Rechmire

Das Grab von Rechmire und seiner Frau Merit hat einen T-förmigen Grundriss und besteht aus dem Hof (A), der Querhalle (B), dem Inneren Raum (C) und einer Statuennische (D). Da im Grab keine Grabkammer gefunden wurde, liegt die Vermutung nahe, dass es nie als solches benutzt wurde - womöglich weil Rechmire am Ende seiner Laufbahn in Ungnade fiel...

Nahezu die gesamte Wandfläche des Grabes ist dekoriert. Schon kurz nach dem Tod von Rechmire wurden einige Zeichnungen zerstört, einige andere später in der Amarnazeit.



Querhalle (B):

Die Querhalle ist 20 Meter breit und zeigt Szenen zu den personellen und geschäftlichen Angelegenheiten von Rechmire.

Wir beginnen unseren Rundgang links vom Eingang. Rechmire sitzt im Gerichtsgebäude und inspiziert Beamte. Er spricht in den Inschriften über seine Pflichten als Wesir. Daneben sind Steuereinnehmer abgebildet, die Steuerzahlungen in Form von Goldringen, Rindern, Affen, Korn, Honig, Tauben, Stoffen und Perlen entgegennehmen, während Steuerbetrüger abgeführt werden.

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Querhalle, Ostwand: Steuerbetrüger vor Gericht
Querhalle, Ostwand: Steuerbetrüger vor Gericht

Die anschließende schmale (südliche) Wand enthält einen Text über das Leben Rechmires.

Auf der darauf folgenden (westlichen) Wand empfängt Rechmire wertvolle Tribute untergebener Völker: Straußenfedern, Straußeneier, Myrrhensträucher, Stoßzähne von Elefanten, Gold, Leoparden, Geparden, Affen und Paviane aus Punt; Silber, Gold, Bronze, Lapislazuli und dekorierte Vasen aus Keftiu (Kreta); Ebenholz, Gold, Leopardenfelle, Straußenfedern, Straußeneier, Edelsteine, Jagdhunde, einen Leoparden, einen Pavian, eine Giraffe mit einem kleinen Affen und eine Rinderherde aus Nubien; einen Braunbären und einen Elefanten aus Retenu (Syrien).

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Querhalle, Westwand links: Faksimile von George Alexander Hoskins 1835
Querhalle, Westwand links: Faksimile von George Alexander Hoskins 1835

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Querhalle, Westwand links: Tribute von Nubiern
Querhalle, Westwand links, Mitte: Tribute von Nubiern

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Querhalle, Westwand links: Tributszene, gemalt von Nina de Garis Davies: Syrer mit Elefant und BraunbärLuxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Querhalle, Westwand links: Tributszene, gemalt von Nina de Garis Davies: Kreter mit Vasen
Querhalle, Westwand links: Tributszenen, Faksimiles von Nina de Garis Davies:
Syrer mit Elefant und Braunbär, 1931 • Kreter mit Vasen, 1931

Auf der rechten westlichen Wand sind Männer zu sehen, die Trauben pressen, Vögel und Fische konservieren:

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Querhalle, Westwand rechts: Traubenernte
Querhalle, Westwand rechts: Traubenernte

Eine Jagdszene zeigt Straußenvögel, Gazellen, Antilopen, Kannichen und Hyänen, die versuchen, Rechmires Pfeilen und Speeren zu entkommen. Da das Gebiet eingegrenzt ist, haben sie keine Chance. Die toten Tiere werden anschließend von einem Schreiber erfasst und dienen als Vorräte im Jenseits.

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Querhalle, Westwand rechts: Jagdszene
Querhalle, Westwand rechts: Jagd

Die schmale nördliche Wand zeigt Rechmire und seine Frau, wie sie von Verwandten und Beamten begrüßt werden.

Auf der anschließenden östlichen Wand kontrolliert Rechmire Steuereinnahmen und Lieferungen, die für den Amun-Tempel in Karnak bestimmt sind: Möbel, Statuen, Schilde, Halsketten, Gefäße und vieles mehr. Vieh wird gezählt, die Ernte gewogen. Zu sehen ist hier auch die einzigartige Darstellung eines sitzenden Pharaos, dessen Füße auf einem knienden Nubier ruhen.

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Querhalle, Ostwand rechts: Lieferungen für den Karnak-Tempel
Querhalle, Ostwand rechts: Lieferungen für den Karnak-Tempel

 



Innerer Raum (C):

Der innere Raum erstreckt sich 25 m tief in den Berg hinein, seine Decke steigt auf der gesamten Länge an: se ist anfangs 3 Meter hoch, am Ende 9 Meter, was eine bemalte Fläche von 300 Quadratmetern ergibt. An der Stirnseite befindet sich oberhalb der Scheintüre eine Statuennische.

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Blick in den inneren RaumLuxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Scheintür (Original im Louvre)
Blick in den inneren Raum                        Scheintür (Original im Louvre)

Die dargestellten Szenen im inneren Raum haben vor allem Kunst und Handwerk, Alltag, Begräbnisfeiern und Bestattungsrituale zum Thema.

Auf der linken (südlichen) Wand zeigt Rechmire all seine Aufgaben für den Amun-Tempel in Karnak. Auf Grund der Enge des Raums ist es unmöglich, zurück zu treten, um einen unverzerrten Gesamteindruck zu gewinnen. Hany Farid, ein amerikanischer Informatik-Professor, beschäftigt sich u.a. mit der digitalen Aufbereitung altägyptischer Gräber (zu seiner Website geht es hier). Was er schon für das Grab von Sennedjem erfolgreich gemeistert hat, begann er nun auch für Rechmires Grab: Er "entzerrte" die Wandmalereien des Grabes am Computer an Hand von Fotos, hier ein fertig gestellter Ausschnitt:

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Südwand: Kleiner Teil der entzerrten Wandgemälde - (c) Hany FaridInnerer Raum, Südwand: Kleiner Teil der entzerrten Wandgemälde

Ganz links auf der linken Wand sitzt Rechmire zusammen mit Beamten und überwacht die Überbringung, Bereitung und Lagerung der Abgaben für den Tempel. Es wird Getreide abgewogen, Kuchen gebacken und Honig gewonnen. Lebensmittel aus Charga, Punt und dem Nildelta (Wein, Papyrus, Öl, Honig, Nüsse) werden zum Lager geschafft.

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Südwand: Männer beim Backen und mit Weinkrügen
Innerer Raum, Südwand: Männer beim Backen und mit Weinkrügen

In der Mitte der linken Wand überwacht Rechmire Juweliere, Handwerker bei der Steinvasen-, Leder- und Kleiderherstellung, Metallarbeiter, Ziegelmacher und Bildhauer.

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Südwand: Handwerker um einen kleinen See
Innerer Raum, Südwand:  Handwerker um einen kleinen See, aus dem Männer
Wasser schöpfen

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Südwand: Bildhauer - Faksimile von Nina de Garis DaviesLuxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire: Teich - Faksimile von Nina de Garis Davies
Innerer Raum, Südwand: Faksimiles von Nina de Garis Davies:
Bildhauer (1930) • Teich (1930)

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Südwand: Ziegelmacher - Faksimile von Nina de Garis DaviesLuxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Südwand: Schreiner - Faksimile von Nina de Garis Davies
Innerer Raum, Südwand: Faksimiles von Nina de Garis Davies:
Ziegelmacher (1930) • Schreiner (1931)

Rechts auf der linken Wand findet die Begräbnisprozession vor den Göttern Osiris und Anubis sowie die Reise nach Abydos statt. Ein Sohn von Rechmire und Merit überwacht die Opferliste.

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Begräbnisprozession vor Osiris und Anubis
Innerer Raum, Südwand:  Begräbnisprozession vor Osiris und Anubis

Die Stirnseite des inneren Raumes ist mit Opferszenen dekoriert. die Statuennische ganz oben in der Wand ist leer. Darunter befindet sich die Kopie einer Scheintür. Das Original ist im Louvre ausgestellt (Bild weiter oben).

Die Bilder der rechten (nördlichen) Wand des inneren Raums zeigt Riten vor der Statue Rechmires, die auf einem Boot über einen Teich gezogen wird - eine besonders hübsche Darstellung:

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Nordwand: Garten und Teich mit Boot
Innerer Raum, Nordwand: Garten und Teich mit Boot

Daneben finden zwei Festbankette mit Gästen und Musikanten statt: eins für die Männer der Familie, eins für die Frauen.

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Nordwand: Musikerinnen beim Bankett der FrauenLuxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Nordwand: Bankett der Frauen
Innerer Raum, Nordwand: Musikerinnen und Dienerinnen beim Bankett der Frauen

Auch die Hieroglyphen an dieser Wand wurden besonders sorgfältig und detailreich ausgeführt:

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Nordwand: Hieroglyphen

Rechts auf der rechten Wand kehren Rechmires Boote von einem Besuch bei Amenhotep II. nach Theben zurück und werden von Familienmitgliedern empfangen.

Luxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Nordwand: Musiker beim BankettLuxor Westbank, TT100, Grab von Rechmire - Innerer Raum, Nordwand: Boote
Innerer Raum, Nordwand: Musiker beim Bankett der Männer und Boote

Gerne organisieren wir für Sie ein Besichtigungsprogramm, das wir ganz nach Ihren Wünschen zusammenstellen!

 



Weiter zum Verzeichnis aller beschriebenen Gräber...



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!