Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


 Dahabeya-Nilkreuzfahrt - für Schnellentschlossene:

Dahabeya-Kreuzfahrt auf dem NilDahabeya-Trip von Esna nach Assuan
• Abfahrt am 17.11.17
• 5 Nächte
Lesen Sie hier mehr!


 Sandal-Nilkreuzfahrten:

Sandal-Kreuzfahrt auf dem NilSandal-Trips von Luxor nach Assuan
• nur 3 Doppelkabinen
• 5 Nächte
Lesen Sie hier mehr!

Luxor Westbank und Eastbank - News 2011
Was gibt es Neues in und rund um Luxor?
Oktober 2011

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!

 

Neue Seiten im Oktober 2011:

  • 29.10.11: Nilreise auf einer Dahabeya: Dahabeya AO (2015 entfernt)
  • 30.10.11: Nilreise auf einer Dahabeya: Dahabeya AZ (2015 entfernt)

 

Mahatma Gandhi für Kairo

(26.10.11)
Im Jahr 2007 schuf die Generalversammlung der Vereinten Nationen den "Internationalen Tag der Gewaltfreiheit" und wählte für diesen Anlass den 2. Oktober, Mahatma Gandhis Geburtstag. Um die 5. Wiederkehr dieses Tages zu feiern, wurde am 24. Oktober in Kairo eine Büste Mahatma Gandhis am Supreme Council for Culture aufgestellt. Die Skulptur stammt von dem in Indien sehr bekannten Bildhauer Ram Sutar. Der Indian Council for Cultural Relations (ICCR) stiftete sie dem ägyptischen Volk in Anerkennung seiner friedvollen Revolution, die den Idealen und der Philosophie Gandhis folgte. Gleichzeitig erschien in Kairo ein Büchlein mit dem Titel “Gandhi, his life and his messages”. Es beschreibt den Lebensweg Gandhis (1869 - 1948) und beinhaltet seine berühmten Zitate.
Gandhi beendete mit seinem Konzept des gewaltfreien Widerstands und zivilen Ungehorsams die Kolonialherrschaft der Briten in Indien.

Mahatma Gandhi Logo der Vereinten Nationen Mahatma-Gandhi-Büste in Kairo



Mumifizierung eines toten britischen Taxifahrers im TV

(19.10.11)
Der 61jährige Alan Billis war im Januar 2011 an Lungenkrebs gestorben und hatte sich zuvor freiwillig für das TV-Experiment gemeldet. Die Wissenschaftler unter Leitung eines forensischen Pathologen mumifizierten Billis' Leichnam genau so, wie es vor 3000 Jahren die Ägypter mit Pharao Tutanchamun taten. Die Forscher entfernten Billis' innere Organe bis auf Herz und Gehirn, denn sie hatten herausgefunden, dass entgegen der landläufigen Meinung das Gehirn bei vielen Mumien der 18. Dynastie an Ort und Stelle belassen worden war. Danach legten sie den Körper für einen Monat in ein Salzbad und hüllten ihn in Leinenbinden. Nach 3 Monaten war der komplette Mumifizierungsprozess abgeschlossen. Die Dokumentation, die ihn Schritt für Schritt zeigt, soll am Montag, den 24. Oktober 2011 um 21 Uhr im britischen Fernsehsender Channel 4 unter dem Titel "Mummifying Alan: Egypt's Last Secret" ausgestrahlt werden.

Ägyptische Mumifizierung an modernem Leichnam (c)AFP, Getty ImagesÄgyptische Mumifizierung an modernem Leichnam (c)AFP, Getty Images



Wrestling, die älteste beschriebene Sportart der Welt

(18.10.11)
P. Oxy. III 466 sagt Ihnen nichts? Das ist die Bezeichnung für Papyrus Oxyrhynchus III 466, ein griechisches Papyrusfragment, das aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. stammt, im 19. Jahrhundert südwestlich von Kairo gefunden wurde und die weltältesten Anleitungen eines Sports, nämlich des Wrestling, enthält. Wrestling war bereits bei den antiken griechischen olympischen Spiele als Sportart vertreten. Der Papyrus beschreibt in drei Spalten detailliert zahlreiche Griffe, jeweils verknüpft mit der Aufforderung "Fight it out".
Ein Replikat des ca. 20 cm breiten Papyrus wurde heute in einem Festakt der National Wrestling Hall of Fame in Stillwater, Oklahoma, überreicht. Das Original befindet sich im Besitz der Butler-Bibliothek der Columbia University, New York.

Papyrus Oxyrhynchus III 466 mit Wrestling-InstruktionenNational Wrestling Hall of Fame and Museum - LogoPapyrus Oxyrhynchus III 466 - Detail



Die Klosteranlage Deir el-Bachit, Luxor Westbank

(18.10.11)
Seit Februar 2004 führt das Ägyptologische Institut der LMU München die Ausgrabung und Erforschung von Deir el-Bachit, der bislang größten bekannten koptischen Klosteranlage in Theben-West (5. bis 8./9. Jh. n. Chr.), durch. In der Umgebung der Klosteranlage, die auf der Hügelkuppe von Dra Abu el Naga liegt, wurden nun 175 Ostraka geborgen. Diese legen den Schluss nahe, dass es sich bei der recht gut erhaltenen Klosteranlage von Deir el-Bachit um das in alten Texten erwähnte Paulos-Kloster handelt, dessen Standort bislang nicht identifiziert werden konnte.

Klosteranlage Deir el-Bachit, (c)DAI Kairo, LMU  Ostraka aus dem Umland von Deir el-Bachit, (c)DAI Kairo, LMU



Bollywood Meets Egypt

(16.10.11)
Heute bekannte der bekannte Bollywood-Schauspieler John Abraham in einem Interview mit der drittgrößten englischsprachigen indischen Zeitung, dass es nach anstrengenden Drehtagen an den verschiedensten internationalen Schauplätzen nichts Erholsameres für ihn gibt als im "Wunderland der Pharaonen" umherzustreifen. Wussten Sie, dass für einige Songs in Bollywoodfilmen Schauplätze in Ägypten gewählt wurden? Ganz berühmt: der Song "Suraj Hua Madham" aus dem Film "Kabhi Khushi Kabhi Gham" ( In guten wie in schweren Tagen, 2001) mit Shah Rukh Khan und Kajol in den Hauptrollen. Er spielt vor den Pyramiden in Gizeh und in der Weißen Wüste. Ebenfalls vor den Pyramiden wurden Teile der weniger bekannte Songs "Ajooba" aus dem Film "Jeans" (1998) mit der früheren Miss World Aishwarya Rai und "Teri ore" aus dem Film "Singh Is Kinng" (kein Schreibfehler, 2008) mit Akshay Kumar gedreht. In letzterem Film gibt es noch einen anderen Song - "Jee karda" -, in dem endlich einmal die Tempel in Luxor und Karnak die Hauptrolle spielen!

 



Beduinenmädchen vom Sinai inspiriert neue Tanzshow, London

(12.10.11)
Die Geschichte von "Under the Sun" wird erzählt bzw. getanzt aus der Sicht eines Beduinenmädchens, dessen Figur von einem realen Beduinenmädchen namens Aicha inspiriert wurde. Die junge Frau lebt zusammen mit ihrem Stamm im Sinai, bis sie eines Nachts einen unglaublich lebhaften Traum hat, der ihr einfaches, beschauliches Leben auf den Kopf stellt. Ein Traum, der ihre traditionellen weiblichen Wertvorstellungen hinterfragt und ihre Sehnsucht weckt, nach Kairo zu gehen, um Tänzerin zu werden. Sie folgt dem Ruf des Schicksals und erlebt so manches Abenteuer.
Die Show des Arabian Dance Theatre vereint arabische folkloristische Bewegungen mit zeitgenössischem Tanz und ist zu sehen in London (Jacksons Lane, 14 - 15 Oct 2011, 8 - 10 pm) und Leeds (Seven Arts Centre, 11 Nov 2011, 8 - 10 pm).

Plakat von "Under the Sun"Plakat von "Under the Sun"



Friedensnobelpreis geht nicht an ägyptische Jugend, Oslo

(07.10.11)
Das fünfköpfige Komitee für den Friedensnobelpreis 2011 hat heute um 11 Uhr seine Entscheidung mitgeteilt und damit ein besonderes Zeichen gesetzt: Der diesjährige Preis geht zu gleichen Teilen an drei afrikanische Frauen, die gewaltlos für die Sicherheit und die Beteiligung von Frauen an Friedensprozessen gekämpft haben: an Afrikas erste demokratisch gewählte Präsidentin Ellen Johnson Sirleaf (Liberia), an die Bürgerrechtlerin Leymah Gbowee (Liberia) und an die Menschenrechtsaktivistin Tawakkul Karman (Jemen). Das Komitee betonte, dass Demokratie und andauernder Frieden niemals ohne die Beteiligung von Frauen möglich sind.
Für den Preis, der seit 1901 jährlich vergeben wird und mit 1,5 Millionen US Dollar dotiert ist, waren dieses Jahr 241 gültige Kandidaten nominiert, davon 53 Organisationen. Sowohl der ägyptische Internet-Aktivist Wael Ghonim als auch die ägyptische Jugendbewegung des 6. April sollen zur Abstimmung gestanden haben. Vielleicht waren sie noch nicht dabei, da der jährliche Stichtag für die Annahme der Nominierung der 1. Februar ist - später eingehende Vorschläge werden für das nachfolgende Jahr berücksichtigt. Wie auch immer: Selbst Mahatma Gandhi hat den durchaus umstrittenen Preis nie erhalten - trotz mehrfacher Nominierungen.

Alfred Nobel, Stifter des Nobel-PreisesMedaille des FriedensnobelpreisesSitz des Nobel-Friedenszentrums (c)Dirk Schröder



Wichtig: Neue ägyptische Handynummern für alle!

(06.10.11)
Heute wurden sämtliche Handynummern in Ägypten umgestellt. Die bisher 10stelligen Telefonnummern sind nunmehr 11stellig und werden je nach Provider um eine Zahl nach der "01" am Anfang der Nummer ergänzt:

  • Vertrag bei Vodafone: aus 01 wird 010
    im Detail: 010 wird zu 0100, 016 wird zu 0106, 019 wird zu 0109
  • Vertrag bei Etisalat: aus 01 wird 011
    im Detail: 011 wird zu 0111, 014 wird zu 0114
  • Vertrag bei Mobinil: aus 01 wird 012
    im Detail: 012 wird zu 0122, 015 wird zu 0125, 017 wird zu 0127, 018 wird zu 0128

Die alten Nummern sollen gleichzeitig mit den neuen noch 4 Monate lang funktionieren. Ägypten hatte im Juni dieses Jahres 76,43 Millionen Handybesitzer - 30% mehr als noch im Vorjahr.

Vodafone    Etisalat    Mobinil



Sean Penn auf dem Tahrir-Platz in Kairo

(01.10.11)
Sie kennen ihn aus Filmen wie "Dead Man Walking" (1995), "Bevor es Nacht wird" (2000), "Ich bin Sam" (2001), "21 Gramm" (2003), "Die Dolmetscherin" (2005), "Inside Hollywood" (2008) oder "Fair Game" (2010). Der vielfach preisgekrönte amerikanische Schauspieler und Regisseur Sean Penn schloss sich gestern Nachmittag mit einer ägyptischen Flagge in der Hand überraschend den Demonstranten auf dem Tahrir-Platz an, um seine "Solidarität mit den mutigen Ägyptern und ihrem Kampf für Freiheit zu zeigen".
Sean Penn engagierte sich aufgrund der amerikanischen Politik im Nahen Osten gegen die Bush-Regierung. Er ist Mitglied von "Not in our Name" (NION), einer Gemeinschaftsbewegung kultureller Größen, die sich gegen Krieg und Repressalien ausspricht, und Unterstützer der Meeresschutzorganisation Sea Shepherd.

Sean Penn auf dem Tahrirplatz am 30.09.11, (c)AFP  Sean Penn auf dem Tahrirplatz am 30.09.11, (c)Reuters



Mit Nüssen Ackerland schaffen, Luxor

(01.10.11)
Bei explosionsartig wachsender Weltbevölkerung nehmen gleichzeitig die nutzbaren Ackerflächen jährlich um 10 Mio. ha durch Auslaugung und Desertifikation ab. Lösungen werden daher schnell gebraucht - wir berichteten bereits am 31.08.11 über ein Projekt.
Forscher der Universität Hohenheim bauen auf eine besondere Nuss, deren Samen sie vor den Toren von Luxor in einer Pilot-Plantage auf Sand aussäten und mit den Abwässern der Stadt bewässerten: Jatropha curcas, bekannt als Purgiernuss. Sie ist eine sehr robuste, genügsame und wenig krankheitsanfällige sukkulente Pflanze, die bis zu zwei Jahre Trockenheit gut übersteht und wegen ihres giftigen Saftes kaum von Tieren gefressen wird. Sie ist eine ideale Pflanze, um kahle Regionen und aufgegebene erodierte Agrarflächen zu begrünen oder als Hecke andere Nutzpflanzungen zu schützen.
Die Nuss besteht zu einem Drittel aus Öl, das sich bestens zur großtechnischen Produktion von Kraftstoffen für Flugzeuge, als Brennstoff für Generatoren und Lampen oder zur Produktion von Kerzen und Seife eignet. Die Schalen können als Dünger für Felder verwendet werden. Die Pressreste der Nuss, für die die Forscher ein patentiertes Entgiftungs-Verfahren entwickelten, enthalten mehr Eiweiß als Soja und sind daher ein ideales Tierfutter - ohne die Natur damit weiter zu strapazieren, wie es die Sojaanbauflächen tun, für die ganze Regenwälder abgeholzt werden.
In der Wüste am Stadtrand von Luxor standen schon zwölf Monate nach der Aussaat der Purgiernuss schulterhohe sattgrüne Sträucher. Der großflächige Anbau kann zudem das Mikroklima verändern. Die Forscher glauben, dass sie mit Jatropha-Plantagen Regen in der knochentrockenen Wüste generieren können - mittelfristig bis zu 50 Liter jährlichen Niederschlag pro Quadratmeter.
(Quelle: VDI nachrichten, Düsseldorf, 30.09.11)

Jatropha curcas - PurgiernussJatropha curcas - Entwicklung der FruchtJatropha curcas - Strauch

Die Jatropha-Plantage am Stadtrand von Luxor:
Vorbereitung der Pflanzlöcher - nach 12 Monaten - nach 3 Jahren

Luxor - Vorbereitung der Jatropha-Plantage, (c) Klaus BeckerLuxor - Jatropha-Plantage nach 1 Jahr, (c)Klaus BeckerLuxor - Jatropha-Plantage nach 3 Jahren, (c)Klaus Becker

 



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!