Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Sandal-Nilkreuzfahrten:

Sandal-Kreuzfahrt auf dem NilSandal-Trips von Luxor nach Assuan
Einführungsangebot bis 22. April 2017!
• 5 Nächte
• jederzeit ab 2 Personen
Lesen Sie hier mehr!

Luxor Westbank und Eastbank - News
Was gibt es Neues in und rund um Luxor 2013?
Oktober 2013

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!

 

Neue Seiten im Oktober 2013:

 

Islamisches Opferfest - 'Id al-Adha, Ägypten

(13.10.13)
Vom 15. bis 18. Oktober 2013 wird in Ägypten 'Id al-Adha, das höchste islamische Fest, gefeiert. Es findet jeweils am Höhepunkt der fünftägigen Pilgerfahrt nach Mekka (Hadsch) statt, die heute am frühen Morgen begann.
Beim Opferfest, das sich nach dem islamischen Mondkalender richtet und sich daher - verglichen mit unserem Sonnenkalender - jährlich um etwa 11 Tage nach vorn verschiebt, gedenken die Muslime weltweit des Propheten Ibrahim , der bereit war, Gott seinen Sohn Ismael zu opfern. Nachdem Gott Abraham Einhalt geboten hatte, opferten die beiden ihm voll Dankbarkeit einen Widder.
Für alle gläubigen Muslime, die es sich nur irgendwie leisten können, ist es Pflicht, zur Feier des Festes ein Tier zu opfern, dessen Fleisch in drei Teile geteilt werden soll. Die Familie behält ein Drittel, während das zweite Drittel an Verwandte, Nachbarn und Freunde und der dritte Teil an Arme und Bedürftige gegeben wird. Um dies zu erleichtern hat die Regierung für Preisnachlässe zwischen 10 und 15 Prozent gesorgt.
Wie schon beim Fest des Fastenbrechens sind Moschee-, Friedhofs- und Verwandtschaftsbesuche feste Bestandteile des Opferfestes. Geschenke, neue Kleidung und ein festlich hergerichtetes Haus gehören ebenfalls dazu. Kul sana wa inta tayeb, inti tayeba - 'Id mubarak!

Mit Henna festlich bemalte Hände Pilgerstrom um die Kaaba in Mekka (c)Muhammad Mahdi Karim



1. Treffen mit dem Gouverneur, Luxor Eastbank

(06.10.13)
200 bis 250 ausländische Bürger (Expats) von Luxor folgten gestern Abend dem Ruf des Gouverneurs von Luxor Tarek Saad El-Din zu einem Gespräch ins Sofitel Karnak. General Hafez, der frühere Leiter der Touristenpolizei, stellte die Ideen des Gremiums um den Gouverneur vor:

  1. Um eine konstante Kommunikation zu gewährleisten, soll ein Komitee gebildet werden, das aus Vertretern des Gouverneur-Büros, Tour-Guides und Expats jeder Nation zusammengesetzt sein soll. Es wird einmal wöchentlich gemeinsam tagen sowie einmal monatlich mit dem Gouverneur. Interessenten für dieses Komitee konnten sich im Lauf des Abends in eine Liste eintragen.
  2. Auch die Treffen von Expats mit dem Gouverneur sollen monatlich stattfinden.
  3. Es soll eine Seite innerhalb der Website des Gouvernements entstehen, auf der bevorstehende Veranstaltungen rechtzeitig angekündigt werden.
  4. Fragen, Vorschläge oder Beschwerden sollen dem Gouverneur auf mehreren Wegen übermittelt werden können:
    • über die geplante Website
    • an einem eigenen Schalter oder einem Büro, das im Tourist Office am Bahnhof geschaffen werden soll
    • über die Emailadresse helm_lux@yahoo.com (Korrektheit noch unbestätigt)
      Update 13.10.13: Die gültige Emailadresse lautet nun: info.luxor.committe@gmail.com

All diese Maßnahmen haben zum einen das Ziel, das Leben der Expats wo nötig zu verbessern, zum anderen unser Know-How und unsere Kontakte zu nutzen, um Luxor als Touristenstadt attraktiver zu gestalten.
Im Lauf der Veranstaltung, die zwei Stunden dauerte, wurden einige Fragen diskutiert wie z.B. die derzeitige Dauer der Visa oder die immer wieder auftretenden Stromausfälle. Der Gouverneur hatte ein offenes Ohr für alle und versprach, sich um die verschiedenen Anliegen zu kümmern bzw. die Vorschläge weiterzugeben, deren Umsetzung nicht in seinem Kompetenzbereich liegt.
Information am Rande: Es sieht trotz der Versetzung von Mansour Boraik nach Kairo gut aus für die Wiederaufnahme der Vorlesungsreihe im Mummification Museum! Mansour hatte die Vorlesungen bis zur letzten Saison organisiert.

links: General Hafez, rechts: Gouverneur Tarek Saad El-Din

links: das Publikum vor Beginn der Veranstaltung, rechts: Gouverneur Tarek Saad El-Din



Der Gouverneur lädt zum Gespräch, Luxor Eastbank

(03.10.13)

"The Governor of Luxor cordially invites
all foreign nationals residing in Luxor
to attend a meeting at the Sofitel Hotel, Karnak
on Saturday 5th October at 7.00 pm"

Der Gouverneur und das Sofitel stellen Minibusse für die Fahrt zum Hotel in Karnak zur Verfügung. Diese werden ab 18:15 Uhr am Iberotel/HSBC warten, Abfahrt 18:45 Uhr. Die Westbankler werden gegen 18:50 Uhr an der Fähre abgeholt. Ein anderer Minibus wird gegen 18:45 Uhr Leute aus Karnak am Al Olah Supermarkt mitnehmen.
Fragen an den Gouverneur schicken Sie bitte schriftlich schon jetzt an folgende Emailadresse (damit soll gewährleistet werden, dass jeder Gehör findet): mohamed.maah@gmail.com

Der Gouverneur von Luxor Tarek Saad El-Din Sofitel Karnak, (c) Sofitel Karnak



Replik von Tutanchamuns Grab kommt nach Luxor, Westbank

(02.10.13)
Vor fast einem Jahr jährte sich die Entdeckung der Grabkammer von Tutanchamun (KV62) durch Howard Carter zum 90. Mal. Zu diesem Anlass erhielt Ägypten ein großartiges Geschenk von der spanischen Firma Factum Arte, der Gesellschaft der Freunde der königlichen Gräber von Ägypten (Zürich), der Factum Foundation for Digital Technology in Conservation Madrid und der Universität Basel: eine 1:1-Kopie der Grabkammer von KV62, die Factum Arte innerhalb von drei Jahren mit viel technischem Aufwand angefertigt hatte (s. News vom 21.01.11). Sie sollte bis spätestens April 2013 im Replica Valley auf der Westbank von Luxor nahe des Carter-Hauses dauerhaft installiert werden und anstelle des Originalgrabes, das in den letzten 90 Jahren schwer unter den Besucherströmen gelitten hat, zu besichtigen sein.
Soweit so gut. Am vergangenen Dienstag, den 01.10.13, wurde die Entscheidung bestätigt, das Facsimile am Carter-Haus, das im Übrigen auch besichtigt werden kann, wieder aufzubauen. Doch dort soll es nun plötzlich nur noch bis zur Fertigstellung des Grand Egyptian Museum auf dem Gizeh-Plateau bleiben, die für 2015 geplant ist. Dann soll das Facsimile womöglich dorthin überführt werden (der Grabschatz von Tutanchamun wandert auch vom "alten" Ägyptischen Museum am Tahrir-Platz in den Neubau). - Bis dahin fließt noch viel Wasser den Nil hinunter. Hoffen wir, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist!
Lesen Sie mehr über den hochkomplexen Entstehungsprozess der Replik:
Adam Lowe: The Authorized Facsimile of the Burial Chamber of Tutankhamun with Sarcophagus, Sarcophagus Lid and the Missing Fragment from the South Wall, 2012 (Download 4,2 MB)

Der Seti Laser Scanner wurde speziell für den SCA entwickelt, (c) Factum Foundation
Der Seti Laser Scanner wurde speziell für den SCA entwickelt.

Farbsystem, mit dem originalgetreue Farben gewährleistet werden konnten, (c) Factum Foundation
Mit dem Farbsystem konnten originalgetreue Farben gewährleistet werden

Farbvergleich am Sarkophag, (c) Factum Foundation
Farbvergleich am Sarkophag

Work in Progress, (c) Factum Foundation
Work in Progress

Work in Progress, (c) Factum Foundation
Work in Progress

Die fertige Replik der Grabkammer, (c) Factum Foundation
Die fertige Replik der Grabkammer - alle Bilder: © Factum Foundation

 



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!