Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten:

Dahabeya-Kreuzfahrt auf dem Nil• von Luxor/Esna nach Assuan
• Abfahrt ganzjährig
• 5 bis 7 Nächte
• Vollverpflegung
Lesen Sie hier mehr!


Besondere Gelegenheit: Privat geführtes Hotel zu verkaufen

Besondere Gelegenheit: Privat geführtes Hotel zu verkaufen• Ruhige Lage in Gezira, Westbank
• Grundstücksgröße über 1.000 m²
• lebenslange Lizenzen
• hervorragende Bewertungen
Lesen Sie hier mehr!


Nassersee-Kreuzfahrten:

Safariboot-Kreuzfahrten auf dem Nasserseeab Assuan oder Abu Simbel
• 4 bzw. 3 Nächte
• Safariboot mit nur 6 Doppelkabinen
• Nubische Tempel
Lesen Sie hier mehr!

Leben in Luxor News: Was gibt es Neues in und rund um Luxor im September 2021?

Leben in Luxor News abonnieren Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Sind die Bildrechte nicht explizit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet



Update des South Asasif Conservation Project, Luxor Westbank

24.09.21
Im Juni begann die neue Grabungssaison des ägyptisch-amerikanischen Teams des South Asasif Conservation Project (SACP). Nach Halbzeit Anfang September gab das Team ein Update der bis dahin im südlichen Asasif erfolgreich beendeten Arbeiten.
Eine der größten Herausforderungen der Saison war die Wiederherstellung der Gewölbedecke der Tornische im offenen Hof des Grabes von Karachamun (TT223). Zudem wurden Hunderte früher gefundene Steinfragmente in die Säulen, Architrave und Wände des Grabes eingefügt. Natürlich fand und analysierte man auch etliche neue Bruchstücke. Und: Der berühmte Hund von Karachamun, der das Logo der Mission ziert, schickte dem Team sein lebendes Abbild. Es musste erst einmal tüchtig aufgepäppelt werden, aber nun geht es dem kleinen Vierbeiner dank der vielen helfenden Hände wieder gut!

Tornische im offenen Hof des Grabes von Karachamun (TT223), (c) SACP
Tornische im offenen Hof des Grabes von Karachamun (TT223), (c) SACP

Karachamuns Hund, (c) SACP
Karachamuns Hund, (c) SACP



Karawanserei-Restaurierung vollendet, Esna

20.09.21
Am 29. August 2021 weihte der Altertümerminister Khaled el-Anany die frisch renovierte Karawanserei (el-Wakalat el-Geddawy) in Esna ein. Für die Restaurierung war das Architekturbüro Takween Integrated Community Development verantwortlich, das das Projekt Rediscovering Esna’s Cultural Heritage Assets (RECHA) ins Leben rief. Unterstützt wurde es durch das MoTA, das Gouvernement Luxor,  das Ministerium für Internationale Zusammenarbeit und durch die U.S. Agency for International Development (USAID), die die Finanzierung sicherstellte.
Das Wort "Karawanserei" stammt ursprünglich aus dem Persischen und bedeutet "Karawanenhof". Reisende konnten dort mit ihren Tieren und Handelswaren sicher nächtigen und sich mit Lebensmitteln versorgen. Große Karawansereien dienten zugleich als Warenlager und Handelsplatz für Im- und Exportwaren. Sie waren massive Wehranlagen mit steinernen Mauern und eisenbeschlagenen Toren. Sie hatten einen großen Innenhof, um den arkadengesäumte Gebäude standen. Im Erdgeschoss waren Ställe für Tiere und/oder Läden untergebracht.
Die Karawanserei in Esna ist eine von Esnas Hauptsehenswürdigkeiten und daher natürlich Teil unserer Discover-Esna-Führungen. Sie wurde 1792 von Hassan Bey Al-Geddawy auf zwei Ebenen aus Lehmziegeln errichtet. Unten konnten die Reisenden ihre Waren lagern und ausstellen, das obere Stockwerk diente als Rasthaus.
In den letzten beiden Jahren sanierte und restaurierte Takween das inzwischen baufällige Gebäude von Grund auf. Die Fotos sprechen für sich!
Kommen Sie mit uns auf einen Discover-Esna-Ausflug, auf dem Sie die Karawanserei und andere architektonische Perlen entdecken können!
Buchung jederzeit.

Karawanserei in Esna
Karawanserei in Esna - vorher/nachher

Karawanserei in Esna
Karawanserei in Esna - vorher/nachher

Karawanserei in Esna
Karawanserei in Esna - vorher/nachher

 

 

 

 
Zurück nach oben