Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten:

Dahabeya-Kreuzfahrt auf dem Nil• von Esna nach Assuan
• Abfahrt jederzeit (mit 10 Tagen Vorlauf)
• 5 Nächte
• Vollverpflegung
Lesen Sie hier mehr!


Objekt der Woche: Dome Villa Afrika zu verkaufen

Objekt der Woche: Villa Afrika zu verkaufen• Ortsteil Gorf (El-Be'irat), Luxor Westbank
• 3 Zimmer, Küche, Bad
• teilüberdachte Dachterrasse
• teilüberdachter Patio (Innenhof)
Lesen Sie hier mehr!


Nassersee-Kreuzfahrten:

Safariboot-Kreuzfahrten auf dem Nasserseeab Assuan oder Abu Simbel
• 4 bzw. 3 Nächte
• Safariboot mit nur 6 Doppelkabinen
• Nubische Tempel
Lesen Sie hier mehr!

Luxor Westbank und Eastbank - News
Was gibt es Neues in und rund um Luxor 2019?
Januar 2019

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!



Neue Seiten im Januar 2019:



Dendera-Tempel wird Open-Air-Museum, Dendera

(14.01.19)
Zusammen mit einer nicht näher benannten französischen Mission, die im Hathor-Tempel in Dendera tätig ist, lancierte das Altertümerministerium vor einiger Zeit ein Projekt, das zum Ziel hat, das Gebiet um den Tempel herum in ein Open-Air-Museum zu verwandeln. Die erste Phase des Projekts ist nun abgeschlossen. Sie bestand aus der Installation von 9 Steinsockeln auf der linken Seite des Haupteingangs, auf denen Statuen und Steinfragmente, die im Tempelareal gefunden wurden, ausgestellt werden.
P.S. Meinen Recherchen zufolge handelt es sich bei der französischen Mission um eine des IFAO (Institut français d'archéologie orientale).

Neue Steinsockel vor dem Hathor-Tempel in Dendera, (c) MoA

Neue Steinsockel vor dem Hathor-Tempel in Dendera, (c) MoA



Gründung eines afrikanischen Kino-Clubs in Luxor

(14.01.19)
Am Donnerstag, den 17. Januar 2019, um 18 Uhr findet im Cultural Palace in Awameya die Gründung des Luxor African Cinema Club statt. Die Zeremonie wird von der Kultusministerin Inas Abdel-Dayem und Moustafa Mohamed Elham Khaled, dem Gouverneur von Luxor, vollzogen. Auch Sayed Fouad, der Präsident des Luxor African Film Festival, wird anwesend sein.
Mit der Gründung des Filmclubs in Oberägypten soll die kulturelle Situation der Region verbessert und das Film-Festival, das dieses Jahr vom 15. - 21. März afrikanische Filme zeigt, zu einem ganzjährigen Ereignis aufgewertet werden. Künftig soll an jedem 3. Samstag im Monat ein Clubtreffen, an dem ein Film gezeigt wird, stattfinden.
Afrikanische Filmclubs gibt es bereits in Kairo und Alexandria.

Luxor African Film Festival 2016: Filme



Aufführung der Oper Aida am Hatschepsut-Tempel, Luxor Westbank

(10.01.19)
Schon seit Jahren im Gespräch, aber nun scheint es tatsächlich konkret zu werden. Am 26. und 28. Oktober 2019 sollen Aida-Vorführungen am Hatschepsut-Tempel stattfinden!
Aida ist eine Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi nach einem Libretto von Antonio Ghislanzoni, verfasst nach einem Szenarium des Ägyptologen Auguste Mariette. Er fand die auf einem Papyrus niedergeschriebene sagenumworbene Liebesgeschichte zwischen dem ägyptischen Heerführer Radamès und Aida, der Tochter des gefangenen äthiopischen Königs Amonasro. Die Uraufführung fand am 24. Dezember 1871 im Khedivial-Opernhaus in Kairo statt.
Am 08., 09. und 10. März 2018 wurde Aida bereits vor den Pyramiden von Gizeh wiederaufgeführt. Die außergewöhnliche Inszenierung mit originalgetreuen Kostümen und echten Pferden ist mit dem neuesten Sound-and-Light-System ausgestattet. Die Eintrittskarten kosteten je nach Sitzplatz zwischen 105 EUR und 484 EUR! Eintrittskarten für Luxor sollen ab dem 1. Februar verkauft werden - und sind hoffentlich günstiger zu haben. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Der Totentempel von Hatschepsut 2015

Aida 2018 an den Pyramiden in Gizeh



Vortrag am 17. Januar 2019, Luxor Westbank

(10.01.19)
Am Donnerstag, den 17. Januar 2019 hält Bruno Sandkühler um 18 Uhr im Thebes Hotel einen Vortrag über altägyptische Handwerkskunst.
Bruno Sandkühler studierte Anglistik, Romanistik und Orientalistik in Florenz, Perugia, Paris, München und Freiburg. 40 Jahre war er Lehrer an Waldorfschulen. Er ist Mitbegründer von Marco Polo Reisen. Von 1959 bis 1964 arbeitete er an einem Fotoprojekt zur Erfassung altägyptischer, griechischer und islamischer Kunst. Eine Auswahl seines Luxor-Archivs wird er während seines Vortrags präsentieren.
Bruno Sandkühler verfasste etliche Bücher, hier sind einige Titel - für mehr Informationen klicken Sie bitte auf das entsprechende Bild:

Bruno Sandkühle: Tutanchamun - eine Zukunft für Ägyptens Vergangenheit: Die Geschichte des Nachbaus von Tutanchamuns Grab und die Bedeutung der Bilder in seiner Grabkammer  Bruno Sandkühler: Begegnung mit dem Islam: Lebensformen und Perspektiven einer Religion  Bruno Sandkühle: Lotus und Papyrus: Der Atem Ägyptens



Egyptian Marathon am 11. Januar 2019, Luxor Westbank

(01.01.19)
Am 11. Januar 2019 findet der 26. Ägyptische Marathon in Luxor statt. Start ist um 7 Uhr unterhalb des Hatschepsut-Tempels auf der Westbank von Luxor. 4 Distanzen sind möglich:

  • Marathon (42,195 km) - Teilnahmegebühr 90 €
  • Luxor Run (22,289 km) - Teilnahmegebühr 90 €
  • Ramses Run & Walk (12,336 km) - Teilnahmegebühr 90 €
  • Kid's Run (5 km) - kein Preis angegeben, kostenlos?
  • Inline-Skater und Rollstuhlfahrer sind willkommen - Teilnahmegebühr 90 €
  • Last Minute Registrierung: 20 € extra

Ende ist um 13 Uhr, ebenfalls am Hatschepsut-Tempel, Preisverleihung um 19 Uhr. Die Strecke führt vorbei an Tempeln und Gräbern, den Memnon-Kolossen, Zuckerrohrfeldern und Wüstengebieten. 2018 erreichte übrigens eine deutsche Läuferin Platz 5 (Platz 1 Libanon) und ein deutscher Läufer Platz 13 (Platz 1 Jordanien). Zur offiziellen Website
Die Idee zu Läufen über lange Distanzen entstand in Ägypten 1977, als der ägyptische Ägyptologe Ahmed Mahmoud Moussa (1934-1998) bei Ausgrabungen eine Stele fand, die über einen 100-km-Lauf von Soldaten des Pharao Taharqa berichtete, die täglich dafür trainiert hatten. Die besten Soldaten schafften die Distanz in etwa 9 Stunden. Sie rannten 50 km von Memphis in die Oase Fayyoum, ruhten sich dort 2 Stunden aus und rannten wieder zurück. Der Pharao selbst begleitete sie im Streitwagen, lief aber selbst 1 Stunde mit.

Egyptian Marathon in Luxor, Westbank

 Egyptian Marathon 2014, (c) Stefan Gerke



Ägyptische Feiertage 2019 - Übersicht

(01.01.19)
Die Festlegung der Feiertage In Ägypten ist relativ kompliziert, denn es werden 3 Kalender nebeneinander verwendet:
1.) Der gregorianische Kalender: Er ist weltweit der am häufigsten benutzte Kalender und findet in Ägypten für staatliche Feiertage Gebrauch.
2.) Der islamische Kalender: Er dient vorwiegend religiösen Zwecken und ist ein reiner Mondkalender, der mit dem 16. Juli 622, der Auswanderung des Propheten Mohammed aus Mekka, beginnt. Das islamische Mondjahr umfasst 12 Monate à 29 oder 30 Tagen - je nach Mondstellung - und ist damit 11 Tage kürzer als das gregorianische Sonnenjahr. Das heißt, verglichen mit diesem "wandern" die (Feier-)Tage jährlich etwa 11 Tage nach vorn. Wann ein Monat tatsächlich beginnt, hängt von der ersten Sichtung der Mondsichel ab.
3.) Der koptische Kalender: Er zählt ab dem Jahr der Thronbesteigung durch den römischen Kaiser Diokletian - das ist nach dem gregorianischen Kalender der 29. August 284. Das koptische Jahr besteht aus zwölf Monaten zu je 30 Tagen plus 5 (in Schaltjahren 6) Einschub-Tagen am Jahresende. Die Feiertage sind somit fix.
Das bedeutet: Es gibt feste Termine für gesetzliche und koptische Feiertage und bewegliche islamische Feiertage (mit * markiert). Hier also die (voraus-sichtlichen) Termine für 2019:

  • 7. Januar 2019 (gesetzlicher Feiertag): Koptisches Weihnachtsfest
  • 25. Januar 2019 (Tag des Revolutionsbeginns 2011): Nationalfeiertag
  • 28./29. April 2019*: Koptisches Osterfest
  • 29. April 2019*: Frühlingsfest (Sham el-Nessim)
  • 25. April 2019 (Tag des Abzugs der israelischen Truppen 1982): Befreiung des Sinai
  • 1. Mai 2019: Tag der Arbeit
  • 20. April 2019*: Fest zu Ehren von Abu el-Haggag
  • 7. Mai - 4. Juni 2019*: Fastenmonat (Ramadan)
  • 18. Juni 2019 (Tag des Abzugs der britischen Truppen vom Suez-Kanal 1956): Räumungsfest
  • 5. Juni - 7. Juni 2019*: Fastenbrechenfest ('Id el-Fitr)
  • 30. Juni 2019: (Neuer) Feiertag (Tag des Revolutionsbeginns 2013)
  • 23. Juli 2019: Revolutionstag (Nationalfeiertag, Revolution der Freien Offiziere 1952)
  • 11. August - 14. August 2019*: Opferfest ('Id el-Adha)
  • 1. September 2019*: Islamisches Neujahr (1441 n.H.)
  • 12. September 2019: Koptisches Neujahr (1736 A.M.)
  • 10. September 2019*: Fasten- und Rettungstag des Propheten Moses ('Aschura):
  • 6. Oktober 2019: Tag der Streitkräfte (Tag des Durchbrechens
    der Bar-Lev-Linie 1973)
  • 10. November 2019*: Geburtstag des Propheten Mohammed (Moulid el-Nabi)
  • 23. Dezember 2019: Tag des Sieges (Tag des Abzugs von
    Briten und Franzosen aus der Suez-Kanal-Zone 1956)

Abu-el-Haggag-Festival 2016

 



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!