Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Special: Angebot für Aida-Gäste Ende Oktober 2019

Oper Aida am Hatschepsut-Tempel• 3 Übernachtungen inkl. Frühstück und Abendessen
• 3 Besichtigungstage in Luxor inkl. Fahrten
   und Eintrittskarten
• bei Buchung bis zum 30.9. 1 Stunde Nilfahrt geschenkt
Erfahren Sie hier mehr!


Dahabeya-Nilkreuzfahrten:

Sandal-Kreuzfahrt auf dem NilPrivate Sandal-Trips von Luxor nach Assuan
• nur 3 Doppelkabinen
• 5 Nächte
• Vollverpflegung
Lesen Sie hier mehr!


Objekt der Woche: Grundstück Nr. 1904 zu verkaufen

Objekt der Woche: Objekt der Woche: Grundstück Nr. 1904 zu verkaufen• 4200 m²
• in der Größe und Breite einmalige Gelegenheit
• Traumlage unweit vom Nil
• Ortsteil Gorf (El-Be'irat), Luxor Westbank
Lesen Sie hier mehr!


Nassersee-Kreuzfahrten:

Safariboot-Kreuzfahrten auf dem Nasserseeab Assuan oder Abu Simbel
• 4 bzw. 3 Nächte
• Safariboot mit nur 6 Doppelkabinen
• Nubische Tempel
Lesen Sie hier mehr!

Luxor Westbank und Eastbank - News
Was gibt es Neues in und rund um Luxor 2019?
September 2019

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!

Neue Seiten im September 2019:

 

Luxor Art Gallery: Solo-Ausstellung von Ramadan Abd el-Moatmed, Luxor Westbank

(20.09.19)
Die Luxor Art Gallery eröffnet am Sonntag, den 29. September 2019, um 18 Uhr ihre zweite Ausstellung in diesem Monat. Unter dem Titel Nostalgia - حنين zeigt der Künstler Ramadan Abd el-Moatmed eine Sammlung von Gemälden und Skulpturen, die er auf seiner langen künstlerischen Reise geschaffen hat.
Ramadan (Jahrgang 1979) stammt aus el-Minya. Er promovierte 2003 an der Kunstakademie in Luxor im Fachbereich Bildhauerei, wo er derzeit eine Assistenzprofessur innehat. In der Vergangenheit nahm er an zahlreichen Ausstellungen teil - unter anderem am 4. Upper Egypt Salon und an Ausstellungen der Künstlerinitiative Art from People to People, zu deren Gründungsgruppe er gehörte. Ramadans Kunstwerke gewannen etliche Preise, sie sind in Sammlungen in England, Frankreich, Amerika und Dubai vertreten.
Wo: Ramla, Luxor Westbank (s. Plan unten)
Wann: 29.09.19, 18:00 - 21:00 Uhr
Bis 19.10. täglich außer freitags geöffnet von 16:00 bis 22:30 Uhr

Ramadan Abd el-Moatmed in der Luxor Art Gallery

Ramadan Abd el-Moatmed, Foto via Facebook



Ausstellung des SACP im Luxor Museum, Luxor Eastbank

(11.09.19)
Am Abend des 30. August 2019 wurde im Luxor-Museum eine kleine Ausstellung des South Asasif Conservation Project (SACP) eröffnet. Die Vitrine, die bis zu seinem Abtransport den Streitwagen von Tutanchamun beherbergte, zeigt nun die Funde der Ausgrabungen unter der Leitung von Dr. Elena Pischikova im südlichen Asasif. Zwei Monitore ergänzen die Ausstellung, die von Katherine Blakeney gestaltet wurde. Der obere zeigt überwiegend Fotos der Funde und Arbeiten in den Gräbern von Karachamun (TT223), Karabasken (TT391) und Irtieru (TT390). Der untere Monitor erklärt 15 der wichtigsten Ausstellungstücke.

Ausstellung des SACP im Luxor Museum, Luxor Eastbank

Fayence-Ushebtis von Karabasken aus seinem Grab im südlichen Asasif, 25. Dynastie

Fragment eines Kanopenkastens, Sargfragmente und Tonkrug aus dem Grab von Karachamun im südlichen Asasif, 25. Dynastie bis ptolemäische Zeit

Kanopenkrüge von Amenirdis, gefunden im Grab von Karabasken im südlichen Asasif, 26. Dynastie

Ausstellung des SACP im Luxor Museum, Luxor Eastbank: Funde ohne Beschreibung



Großbaustelle Corniche, Luxor Eastbank

(11.09.19)
Anlässlich der beiden Aida-Vorstellungen am Hatschepsut-Tempel auf der Westbank von Luxor Ende Oktober bekommt die Corniche der Eastbank auf der gesamten Länge nun eilig ein neues Gesicht, einem Beschluss verschiedener Minister vom 19. Juli 2019 folgend. Von der Stadtentwicklung sind außerdem 4 Hauptplätze in unmittelbarer Nähe der Corniche betroffen sowie die Bereiche am Luxor-Tempel, am Mummification Museum und am Sofitel Winter Palace Hotel.
Es darf also gehofft werden, dass nach der Erneuerung nicht wieder ein Zaun an Fähr- und Bootsanlegern verhindert, direkt ein Taxi zu besteigen...

Bauarbeiten an der Corniche, Luxor Eastbank

Bauarbeiten an der Corniche, Luxor Eastbank

Bauarbeiten an der Corniche, Luxor Eastbank

Bauarbeiten an der Corniche, Luxor Eastbank



Tausrets Sarg im Luxor-Museum, Luxor Eastbank

(11.09.19)
Seit dem Abend des 30. August 2019 (wir berichteten) befindet sich der Sarkophag von Pharaonin Tausret im Luxor-Museum. Er wurde an zentraler Stelle - in der Haupthalle der 1. Ebene - platziert. Leider ohne Deckenspiegel und mit direkter Bestrahlung, so dass man die Reliefs auf dem Sarkophagdeckel kaum sehen kann. Zum Teil gelingt es jedoch vom gegenüberliegenden Aufgang aus.

Rosengranit-Sarkophag von Pharaonin Tausret

Rosengranit-Sarkophag von Pharaonin Tausret

Rosengranit-Sarkophag von Pharaonin Tausret



Mal ganz was anderes

(10.09.19)
Das folgende Thema hat ausnahmsweise nichts mit Luxor oder Ägypten zu tun. Da wir aber wissen, dass viele von unseren Lesern ein eigenes Unternehmen betreiben, könnte die folgende Information interessant für sie sein.
Der Online-Versandhändler Amazon hat neuerdings einen eigenen Bereich für Geschäftskunden. Mit Amazon Business bietet er ihnen einen Marktplatz, der günstige Preise, Zahlung auf Rechnung, downloadbare Rechnungen inklusive Mehrwertsteuer und hilfreiche Ausgaben-Management-Anwendungen beinhaltet. Amazon Business vereinfacht den Einkaufsprozess durch einen schnellen und zuverlässigen Versandservice sowie flexible Zahlungsoptionen. Und es bietet neben detaillierten Einkaufsanalysen auch Tools für eine Integration in ein bereits bestehendes Warenwirtschaftssystem. 
Als Begrüßungsgeschenk gibt es 20% auf den ersten Einkauf - bis zu 100 EUR Einkaufswert. Auch für Sie interessant? Hier finden Sie ausführliche Informationen.

 



Neues Statuenprojekt am Luxor-Tempel, Luxor Eastbank

(10.09.19)
Das Altertümerministerium hat beschlossen, eine weitere Statue von Ramses II. wieder zusammenzusetzen und zu restaurieren. Dieses Mal geht es um eine Standfigur auf der westlichen, also der dem Nil zugewandten Seite des Luxor-Tempels. Auch sie war während eines Erdbebens im 4. Jh. n. Chr. zerbrochen. Die untere Hälfte blieb dabei unversehrt.
In Zusammenarbeit mit dem Chicago House des University of Chicago Oriental Institute werden nun die bereits gesammelten Fragmente zunächst zum Schutz auf ein Podest gehievt, untersucht und dokumentiert. Nach Fertigstellung wird die Granitstatue Ramses II. fast 7 Meter hoch sein.
Zu den 3 bereits rekonstruierten Statuen am Pylon des Luxor-Tempels lesen Sie hier, hier und hier.

Halbe Ramses-Statuen an der Westseite des Luxor-Temnpels, Luxor Eastbank

Halbe Ramses-Statue an der Westseite des Luxor-Temnpels, Luxor Eastbank, (c) MoA

Halbe Ramses-Statuen mit Steinfragmenten an der Westseite des Luxor-Temnpels, Luxor Eastbank, (c) MoA



Restaurierte Kapellen im Chonsu-Tempel nun zu besichtigen, Karnak, Luxor Eastbank

(08.09.19)
Bei der heutigen Pressekonferenz wurde ebenfalls bekannt gegeben, dass die von Januar 2015 bis Juni 2018 durchgeführten Restaurierungs- und Konservierungsarbeiten im Chonsu-Tempel erfolgreich abgeschlossen wurden. Das ARCE hatte dafür 59 Konservatoren des Altertümerministeriums ausgebildet. Neben strukturellen Reparaturmaßnahmen wurden vor allem die Reliefs in den sechs seitlichen Kapellen des Tempels gereinigt und konserviert.
Das Projekt, das ebenfalls von der USAID finanziert wurde, kostete 11.000.000 LE.

Chonsu-Tempel: Ramses III. opfert ein Gefäß in Form einer Sphinx

Chonsu-Tempel: Ramses IV. opfert vor einer seltenen ithyphallischen Löwengottheit - normalerweise waren diese weiblich



Zwei weitere Gräber in Dra Abu el-Naga geöffnet, Luxor Westbank

(08.09.19)
Heute Morgen wurden im Rahmen einer Pressekonferenz zwei kleine Gräber in Dra Abu el-Naga eröffnet, die die Fieldschool des American Research Center in Egypt (ARCE) in Zusammenarbeit mit dem ägyptischen Altertümerministerium (MoA) zwischen Januar 2015 und Juni 2018 restauriert hat.
Beide Gräber liegen weit oben am Berg neben der Straße zum Hatschepsut-Tempel. Das eine Grab, TT159, stammt aus der 19. Dynastie und gehörte Raya, dem Vierten Propheten des Amun und seiner Gemahlin Mutemwia. Das zweite Grab, TT286, liegt direkt daneben. Der Grabherr heißt Niay. Er war in der 20. Dynastie Schreiber des Opfertisches.
Das ARCE hat für das Projekt, das von der United States Agency for International Development (USAID) finanziert wurde und 16.000.000 LE gekostet hat, 13 Konservatoren trainiert und 537 lokale Arbeiter aus 400 Familien beschäftigt. Es beinhaltete nicht nur die Restaurierung und Konservierung der beiden Gräber, sondern auch die Anlage von Wegen und Treppen, die Installation eines Lichtsystems und die Beschilderung.

Neuer Aufweg zu den Gräbern in Dra Abu el-Naga mit Zelt der Pressekonferenz, Luxor Westbank

TT159, Grab von Raya, Dra Abu el-Naga

TT159, Grab von Raya, Dra Abu el-Naga

TT286, Grab von Niay, Dra Abu el-Naga

TT286, Grab von Niay, Dra Abu el-Naga



Sarkophag von Pharaonin Tausret nun im Luxor-Museum, Luxor Eastbank

(05.09.19)
Am Abend des 30. August 2019 wurde der Sarkophag von Tausret, der Großen Königlichen Gemahlin von Sethos II. und letzten Pharaonin der 19. Dynastie, vom Tal der Könige ins Luxor-Museum geschafft, wo er schon bald Bestandteil der Ausstellung sein wird. Der mit Reliefs dekorierte Rosengranit-Sarkophag ist 2,88 Meter lang, ohne Deckel 1,50 Meter hoch und wiegt 6 Tonnen.
1994 entdeckte der deutsche Ägyptologe Hartwig Altenmüller bei der Reinigung von KV13 für das DAI in Kairo zwei Sarkophage. Das Grab wurde ursprünglich für den "Großen Schatzkanzler des ganzen Landes" namens Bay gebaut, welcher unter Pharaonin Tausret diente. Allerdings wurde Bay dort nie bestattet, da Pharao Siptah, Tausrets Stiefsohn, ihn als Staatsfeind hinrichten ließ; das Grab wurde daher nie fertig gestellt.
KV13 wurde später die letzte Ruhestätte für die Prinzen Amunherchepschef und Montuherchepschef, vermutlich Söhne von Ramses III. bzw. Ramses VI. (beide 20. Dynastie). Sie wurden in zwei für Tausret vorgesehenen anthropomorphen Sarkophagen beigesetzt. Zu diesem Zweck hat man die Geierhaube der Königin jeweils provisorisch abgeändert und um eine Jugendlocke ergänzt, Bilder und Namen von Tausret wurden überall ausgekratzt, nur einmal wurde ihr Name übersehen. Der Sarkophag, in dem Amunherchepschef bestattet wurde, ist nun im Luxor-Museum, wo er zum ersten Mal seit seiner Entdeckung präsentiert wird.

Rosengranit-Sarkophag von Pharaonin Tausret, (c) MoA

Skizze der Reliefs auf dem Sarkophagdeckel, aus: Reeves & Wilkinson: The Complete Valley of the Kings, Zeichnung U. Lange



Ausstellungseröffnung in der Luxor Art Gallery, Luxor Westbank

(01.09.19)
Die Luxor Art Gallery, die nun schon bald ihr einjähriges Bestehen feiern darf, eröffnet am Sonntag, den 8. September 2019, um 18 Uhr eine Einzelausstellung mit Skulpturen des Künstlers Mahmoud Salem, der bereits bei der Eröffnungsausstellung im November 2018 dabei war.
Der 30jährige Mahmoud stammt aus dem Dorf El-Bei'irat auf der Westbank und entdeckte seine Freude am Schaffen von Skulpturen schon als Kind. Autodidaktisch erarbeitete er sich verschiedene Materialien und schuf mit einfachsten Werkzeugen Kunstwerke aus Ton, Holz und Stein. Seine Motive stammten zunächst aus der pharaonischen Zeit, später zeigten sie Menschen und Szenen aus dem täglichen Leben. Mittlerweile setzt er alles Belastende an Gedanken und Gefühlen in Kunst um.
Wo: Ramla, Luxor Westbank (s. Plan unten)
Wann: 08.09.19, 18:00 - 21:00 Uhr
  bis 25.09. täglich außer freitags geöffnet von 16:00 bis 22:30 Uhr

Luxor Art Gallery: Einzelausttellung Mahmoud Salem

Mahmoud Salem, (c) Mahmoud Salem via Facebook

Luxor Art Gallery - Lageplan, (c) Dominique Navarro

 



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!