Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten:

Dahabeya-Kreuzfahrt auf dem Nil• von Esna nach Assuan
• Abfahrt jederzeit (mit 10 Tagen Vorlauf)
• 5 Nächte
• Vollverpflegung
Lesen Sie hier mehr!


Objekt der Woche: Beit Suraya zu verkaufen

Objekt der Woche: Beit Suraya zu verkaufen• Ortsteil Gorf (El-Be'irat), Luxor Westbank
• 2,5-Zimmer-Wohnung
• Dachterrasse
• Garten
Lesen Sie hier mehr!


Nassersee-Kreuzfahrten:

Safariboot-Kreuzfahrten auf dem Nasserseeab Assuan oder Abu Simbel
• 4 bzw. 3 Nächte
• Safariboot mit nur 6 Doppelkabinen
• Nubische Tempel
Lesen Sie hier mehr!

Stimmen unserer Urlaubsgäste in Luxor

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

 



Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!

 

In der Vergangenheit haben wir viele Menschen bei der Gestaltung ihrer kostbaren Urlaubstage beraten, ein passendes Ferienhaus oder eine Ferienwohnung auf der Westbank von Luxor für sie gefunden und ihr Ausflugsprogramm an Land und auf dem Nil organisiert. Lesen Sie hier, was sie uns ins Gästebuch geschrieben haben.

 



Gästebuch ab 2016:

Anna mit sechsköpfiger Familien aus Kelkheim und den USA, Aufenthalt zum Jahreswechsel 2018/ 2019

Zunächst möchte ich Claudia und Ali für ihr Entgegenkommen und ihre Flexibilität danken. Am Anfang gab es Probleme mit der Anzahlung und sie haben trotz vielem Email-Hin-und-Her und mehreren Besuchen bei ihrer Bank nicht die Geduld mit uns verloren. Dann war es sicher nicht ganz so einfach, ein kompaktes Programm für sechs Personen im Alter zwischen 18 und 78 und mit unterschiedlichen Interessen zusammenzustellen. Auch das haben sie mit Humor, Nachsicht und absoluter Zuverlässigkeit hervorragend gemeistert. Der günstige Transfer in einem klimatisierten Kleinbus von Marsa Alam nach Luxor und zurück hat ebenfalls bestens geklappt. Es ist den beiden sogar gelungen, für uns ein kleines Segelboot mit drei Kajüten zu organisieren, auf dem wir einen Tag und eine Nacht über den Nil von Kom Ombo nach Esna geschippert sind (Alle anderen Anbieter, die ich gefunden hatte, offerieren nur Niltouren, die mindestens 3-4 Tage dauern, was natürlich auch Sinn macht).
In dem netten Hotel El Nakhil auf der Westbank von Luxor, wo uns ein leckeres Essen auf der Dachterrasse serviert wurde, wäre ich gern länger geblieben und hätte auch gern einige der von „Leben in Luxor“ angebotenen Ausflüge jenseits der ausgetretenen Pfade und/oder eine Wüstentour mitgemacht. Leider war unsere Zeit viel zu eng bemessen…
Der Segeltörn auf der stilvoll ausgestatteten Sandal war - obwohl viel zu kurz - das Highlight unserer Reise (trotz der kühlen Temperaturen nach Sonnenuntergang): die beschauliche Atmosphäre der Landschaften, ein umwerfender Abendhimmel, die gemütlichen Liegen auf Deck und eine überaus nette und zuvorkommende Crew – rundum ein Erlebnis!
Allen, die einen individuell zugeschnittenen Besuch in Luxor mit Kontakt zu Land und Leuten und zu moderaten Preisen planen, kann ich uneingeschränkt raten, sich vertrauensvoll an Claudia und Ali zu wenden.

Nilkreuzfahrt auf der Sandal
Nilkreuzfahrt auf der Sandal



Ute, Bernd und Max aus Hildesheim, Aufenthalt im Dezember 2018

Liebe Claudia, lieber Ali,

habt vielen Dank für die schönen Tage in Luxor. Mit Geduld und Humor habt ihr unsere spontanen Wünsche ausgehalten und uns durch eure perfekte Organisation sorglose,  unbeschwerte Urlaubstage ermöglicht. Es war sehr schön im eigenen Tempo Luxor zu erleben und dabei von euch vieles über Kultur, Land und Leute  zu erfahren. Sehr angenehm waren dabei all eure Kontakte. Alle Menschen mit denen wir zu tun hatten, waren außerordentlich freundlich und hilfsbereit. Ganz besonders gilt dies für das von euch vermittelte Hotel El Nakhil mit seinem sehr empfehlenswertem Restaurant. Aber auch Taxitransfer, Bootsfahren, Ausritt und Calèche mit Extrawünschen zum Tierwohl waren einfach wunderbar. Ihr habt eine dickes Danke für dieses Luxor-rundum-sorglos-Paket zu fairen Preisen verdient und wir freuen uns auf ein Wiedersehen.
Herzliche Grüße
Ute, Bernd und Max

Karnak-Tempel, (c) Ute und Bernd
"Steinegucken" in Karnak



Birgit und Karla Sophia aus Freiburg, Aufenthalt im Dezember 2018

Wir bedanken uns nochmal recht herzlich für unsere Zeit in Luxor. Wir haben unseren Aufenthalt sehr genossen und haben uns in der Wohnung richtig wohl gefühlt. Vielen Dank nochmal, daß Ihr in der "kalten Zeit" für Heizmöglichkeiten gesorgt habt.
Alles um was wir gebeten hatten, hat pünktlich und prima geklappt. Sei es das Abholen in Assuan, als auch die Zwischenstationen Kom Ombo und Edfu. Und nicht zu vergessen die Fahrt durch die Wüste nach Luxor.
Der Wunsch nach einer Vogeltour auf dem Nil wurde sofort erfüllt. Wir haben sehr viel gesehen, auch wenn Sophia mit "Seekrankheit" gestraft wurde.
Ganz besonders hat uns gefreut, daß unser Wunsch nach unserem Silvester-Essen mit Hilfe von Ali und seiner Familie ermöglicht wurde. Wir bekamen die gewünschten Fische fix und fertig zubereitet und super gewürzt übergeben (siehe Fotos). Es hat uns so gut geschmeckt, daß wir zu viel gegessen, und Silvester aufgrund des üppigen Essens verschlafen haben. Das war jedoch nicht schlimm, denn wir haben jede Minute genossen.
Ein spezieller Dank geht an unseren "Bodyguard" Ali für seine Begleitung zu den Königsgräbern und in den Souk, es hat sehr viel Spaß gemacht.
Vielen Dank auch, daß Ihr uns mit freundlichen Leuten im Ort bekannt gemacht habt. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und kommen mit Sicherheit wieder, denn wir haben noch längst nicht alles gesehen.
Birgit und Karla Sophia

Solvestermahl, (c) Birgit und Karla Sophia



Karl und Elke aus Kassel, Aufenthalt im Oktober 2018

Liebe Claudia, lieber Ali,
nun sind wir schon wieder eine Woche zu Hause. Nicht nur wegen der Temperaturen - hier sind es gerade 3° C - denken wir gerne an die schöne und interessante Zeit in Ägypten zurück. Eure Organisation war perfekt, alles hat wunderbar geklappt. Vielen Dank. Wir wünschen Euch alles Gute.
Mit den besten Grüßen aus dem kalten Deutschland
Elke und Karl

Hathor-Tempel von Dendera - Römisches Tor mit korinthischen Säulen
Hathor-Tempel von Dendera



Susi aus Klosterneuburg, Aufenthalt im Juli 2018

Wir – meine drei Söhne und ich, machten uns diesen Sommer auf eine Ägyptenentdeckungstour und wurden dabei von Claudia bzw. Ali sehr persönlich betreut.
Gleich vorweg: Ägypten im Hochsommer ist geradezu ein „Geheimtipp“: ja, es ist heiß - aber auszuhalten, dafür hat man die ungemein beeindruckenden Sehenswürdigkeiten fast für sich alleine.
Ein sehr auf unsere Bedürfnisse abgestimmter Mix aus Sightseeing, Ausflüge mit Kamelreiten und Fußballspielen am Dorfplatz, Abendessen am Motorboot draußen am Nil, dazwischen durften die Jungs auch mal selbst das Boot steuern oder tanzten am Deck zu ägyptischer Discomusik, dann wieder ging es gut behütet zum Shoppen in den Bazar – kurz gesagt, wir haben ohne viel Stress unheimlich viel erlebt und Unvergessliches gesehen. Vielen Dank dafür an euch, Claudia & Ali!
Liebe Grüße, Susi
PS: Ich hab euch auch schon im Bekanntenkreis weiterempfohlen!

Susi und ihre Söhne vor dem Hatschepsut-Tempel
Vor dem Hatschepsut-Tempel



Heidrun aus Baden-Baden, Aufenthalt im November 2017

Hallo Claudia,
ich möchte mich für die tolle Organisation des Ausflugs nach Abydos bedanken. Endlich könnte ich den Tempel ganz nach meinen Wünschen betrachten (ohne Reiseleiter mit der Peitsche in der Hand). Einige Pharaonen konnte ich sogar auf der Königsliste identifizieren.
Es ist schade, dass die Freunde, die ursprünglich mit wollten, keine Zeit hatten.
Aber so komme ich nochmals nach Abydos :-).
Gruß Heidrun

Relief im Sethos-Tempel in Abydos, (c) Heidrun Kalmbacher
Sethos-Tempel in Abydos



Karin und Uwe aus Lörrach, Aufenthalt im Oktober/November 2017

Nach einer Studienreise im Februar 2017 wollten wir noch einmal nach Luxor reisen, um Land und Leute näher kennenzulernen. Mit Claudia und Ali hatten wir dazu das perfekte Organisationsteam gefunden. Wir hatten schon im Vorfeld unsere Ideen und Wünsche ausgetauscht und konnten einem entspannten Urlaub entgegensehen.
Am Flughafen wurden wir von beiden abgeholt.
Unser Wochenprogramm war sehr abwechslungsreich. Die Informationen auf Claudias umfangreicher Homepage toppen jeden Reiseführer. Ob mit einem Fahrer und Touristguide nach Dendera, oder mit Ali ins Tal der Könige und Königinnen, ob mit Claudia zur Lightshow nach Karnak, oder als Höhepunkt mit beiden einen Tagesausflug "Ägypten einmal anders" – alles war gut geplant.
Wir waren 8 Tage im Hotel El-Nakhil in Theben-West in einem sehr schönen Zimmer untergebracht, und waren mit dem Service und Essen bestens zufrieden. Das Hotel liegt nur 5 Gehminuten von der öffentlichen Fähre nach Luxor entfernt. Somit war es uns auch möglich, auf eigene Faust den Luxor Tempel und Basar zu erkunden.
Uns bleiben unvergessliche Erlebnisse.
Karin und Uwe

Töpfer in Garagos, (c) Karin Schäfer
Tagesausflug "Ägypten einmal anders"



Renate und Eckhard aus Rinteln an der Weser, Aufenthalt im März 2017

Wir, Renate (73 J.) und Eckhard (75 J.) aus Rinteln an der Weser, haben mit Studiosus vom 27.02. bis 14.03.17 eine sehr schöne Kulturreise gemacht, geführt von Frau Mai Haikal. Wir möchten betonen, daß wir uns immer sicher aufgehoben gefühlt haben. Den letzten Tag vor der Abreise, Samstag den 11.03., hatten wir frei. Beim Stöbern im Internet, welche Vögel vielleicht in Ägypten zu erwarten sind, bin ich auf die wunderbaren Bilder von Claudia gestoßen. Spontan habe ich sie angemailt, und wir haben einen Termin ab 13 Uhr vereinbart. Pünktlich tauchte Claudia mit Bootsführer, den sie als Freund ihres Mannes vorstellte, am Anleger des Hotel Sonesta auf. Wir sind dann gut 5 Stunden bis Sonnenuntergang in großem Bogen erst den Nil aufwärts an mehreren flachen Inseln mit Schilf und Seggen, Tamarisken und Mimosen vorbeigeschippert. Überall waren Fischer dabei, meist zu zweit in kleinen Booten, ihre Stellnetze einzuholen, einige versuchten mit Trampeln und Klappern die Fische in die Netze zu treiben. Soweit ich sah, durchaus erfolgreich. Auf der Rückfahrt haben wir etwas nach Norden ausgeholt, entlang der Stadt und dem Luxor-Tempel, abends traumhaft schön.
Langsam an eine Gruppe Kormorane herantreibend sind wir auf einer Schlammbank in Flußmitte festgefahren. Der Bootsführer mußte aussteigen und lange schieben und schaukeln, um uns wieder flott zu bekommen. Er nahm es sportlich.
Welche Vögel haben wir, fast immer aus nächster Nähe und in aller Ruhe, gesehen?   
Viele Schwarzkopfmöven (keine einzige Lachmöve), viele Rallenreiher ganz ungeniert frei stehend, viele Seidenreiher beim Fischen, massenhaft Grünfüßige Teichhühner, sehr schön einige Purpurhühner, mehrmals Spornkiebitze, zwei Senegaltriele ruhig stehend und gut getarnt, kleine Trupps von Weißwangenseeschwalben, schon auf dem Schiff viele Kingfisher wohl balzend, oft Fischreiher, aber auch mehrere Purpurreiher, einzelne Silber- und Nachtreiher, Braune Sichler hatten wir vom Nildampfer aus gesehen, auch einen Trupp Löffelenten und, jetzt in Luxor ganz nah und kaum zu glauben, Moorenten, eine weibliche Rohrweihe, aber keine einzige Nilgans, die haben sich bei uns in der Weseraue breitgemacht.     
Noch ein Tipp: Wenn Sie die Chance haben in Assuan mit einem kleinen Boot duch die Inseln, Felsen und Stromschnellen des 1. Katarakt zu schippern, tun Sie das!      
Ganz nebenbei haben wir von Claudia eine Menge über Ägypten gelernt, was nicht in den Büchern steht, und sind ihr auch deswegen dankbar.

Vögel in Luxor: Kormoran und Möwen
Albatrosse und Möwen im Nil



Martina und Rudolf aus Bremen – Zum Jahreswechsel 2016/17 auf und am Nil

Eine Tagestour vom Roten Meer kommend nach Luxor hat vor etlichen Jahren unser Interesse an dieser phantastischen Gegend geweckt. Als wir dann noch einen Bericht über das Segeln mit einer Dahabeya auf dem Nil sahen, war für uns klar, dass dies ein passendes Reiseziel für uns sein wird.
Bei der Vorbereitung der Reise waren die vielen Informationen und Tipps von Claudia per Mail und natürlich ihre umfangreiche Webseite mehr als hilfreich. Nach einigem Hin und Her haben wir mit ihrer Unterstützung ein für uns passendes Paket zusammenstellen können. Ein großes Dankeschön dafür.
Und dann am Nil:

  • angefangen vom Ankommen und abgeholt werden am Flughafen,
  • über das genussvolle Segeln mit der Dahabeya auf dem Nil bis Assuan und die Unterbrechungen durch Besichtigungen und Wanderungen,
  • das lautlose und einen entschleunigende Gleiten durch die Flusslandschaft,
  • die atemberaubenden Altertümer mit den für uns passgenauen Erläuterungen,
  • der Abstecher nach Abu Simbel mit Übernachtung,
  • die anschließenden, viel zu wenigen, Tage in Luxor mit mehreren Ausflügen und dem Eintauchen in das ägyptische Leben,
  • das wunderbare Hotel El Nakhil auf der Westbank,
  • die langen, informativen Gespräche mit Claudia und vielen Ägyptern,
    alles beeindruckend, liebenswert und den Blick auf Land, Leute und Geschichte positiv verändernd.

So wurde es dank Claudias Organisationstalent und ihrer freundlichen, ja freundschaftlichen Art eine für uns mehr als eindrucksvolle Reise.
Noch einmal: Danke für Alles.

Mit der Dahabeya auf dem Nil, (c) Rudolf Siemer
Dahabeya-Nilkreuzfahrt



Dina und Florian aus Schaffhausen - Aufenthalt im Dezember/Januar 2016/17

Knappe zwei Wochen waren wir während unserer Weihnachtsferien in einer durch Claudia und Ali vermittelten Ferienwohnung auf der Westbank zuhause, unternahmen von dort aus zum Teil ausgiebige Altertümerbesichtigungen sowie interessante Spaziergänge am Nil.
Die beiden kennen und lieben die Region als ihre gewählte bzw. angestammte Heimat. Als versierte Organisatoren sind sie Vermittler alles Erdenklichen sowie liebenswerte Gastgeber zugleich.
In den gegenüber zuhause sehr andersartigen Verhältnissen halfen sie uns sehr, den Urlaub möglichst angenehm werden zu lassen, kein Wunsch oder Bedürfnis blieb ungehört oder unerfüllt.
Die abendlichen Plauderstündchen mit Ali und Zacharias bei starkem Tee Shai), Ta'meja und Foul vom Nachbarn sowie die gesellige Silvesterparty auf "unserem" Dach werden wir so schnell nicht vergessen.

Dina und Florian, (c) Florian Sonnleitner
In Abydos und auf dem Nil, © Florian Sonnleitner



Zu den Gästebuch-Einträgen bis 2015



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!