Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten:

Dahabeya-Kreuzfahrt auf dem Nil• von Esna nach Assuan
• Abfahrt jederzeit (mit 10 Tagen Vorlauf)
• 5 Nächte
• Vollverpflegung
Lesen Sie hier mehr!


Besondere Gelegenheit: Privat geführtes Hotel zu verkaufen

Besondere Gelegenheit: Privat geführtes Hotel zu verkaufen• Ruhige Lage in Gezirat El-Bei'rat, Luxor Westbank
• Grundstücksgröße von über 1.000 m²
• lebenslange Lizenzen
• hervorragende Bewertungen
Lesen Sie hier mehr!


Nassersee-Kreuzfahrten:

Safariboot-Kreuzfahrten auf dem Nasserseeab Assuan oder Abu Simbel
• 4 bzw. 3 Nächte
• Safariboot mit nur 6 Doppelkabinen
• Nubische Tempel
Lesen Sie hier mehr!

Leben in Luxor: Ausflüge in die Oase Charga
(al-Wāhāt al-Chāriga - ‏الواحات الخارجة)

Leben in Luxor News abonnieren Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

 

Die Westliche Wüste ist ein ganz besonderer Ort: Man kann Stille und Weite genießen und doch, wenn man möchte, einige Sehenswürdigkeiten besichtigen. Gerne organisieren wir für Sie einen Aufenthalt in der Oase Charga, die etwa 180 km von Luxor entfernt ist. Sie sollten sich dafür wenigstens 3 Tage Zeit nehmen.

Buchung

(c)Google - Chārga und Umgebung
Oase Charga mit Charga Stadt (A) und Umgebung

 

Die Oase Charga (al-Wāhāt al-Chāriga - "die äußeren Oasen") ist im Norden und Osten von steilen Bergen umgeben. Sie stellt mit ihrer Wüstenlandschaft und den erhaltenen antiken Monumenten ein attraktives Reiseziel abseits der Touristenrouten dar. Seit dem Neuen Reich ist sie als Haltepunkt von libyschen und sudanesischen Karawanen durch Inschriften in thebanischen Gräbern und im Luxor-Tempel belegt. Heute liefert die Oase, die sich in nordsüdlicher Richtung über eine Länge von 200 km erstreckt, Gemüse, Datteln und Wein. In ihr liegen die Stadt Charga (Hauptstadt des Gouvernements "Neues Tal") mit Archäologischem Museum und die Stadt Baris (Bārīs, 86 km südlich von Charga Stadt).

Sanddünen in Dush, Westliche Wüste
Sanddünen in Dush im Südosten von Charga in der Nähe des Wüstencamps



Sehenswürdigkeiten in der Oase Charga

Die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit der Oase Charga ist der nördlich gelegene, wahrscheinlich in der 26. Dynastie erbaute und von den Persern verzierte Hibis-Tempel. Er zählt zu den bedeutendsten und besterhaltenen Tempeln in Ägypten. Hier wurde der Gott Amun verehrt.

Hibis-Tempel: Persisches Tor mit Portikus und innerem Tempelbau
Hibis-Tempel in der Oase Charga


Die bedeutendste christliche Stätte in der gesamten libyschen Wüste ist der frühchristliche Friedhof Gabbānat el-Bagawāt („Friedhof der Vornehmen“). Die 263 Grab-Kapellen der Einwohner von Charga, einige mit Kuppel- und Wandfresken geschmückt, stammen aus dem 2. bis 7. Jahrhundert n. Chr.

Friedhof Gabbānat el-Bagawāt
Friedhof Gabbānat el-Bagawāt in der Oase Charga


Am Gebel et-Teir („Vogelberg“), einem Gebirgszug im Nordwesten der Stadt el-Charga sind prähistorische Felszeichnungen aus der Jungsteinzeit und die sogenannte "Maria-Höhle" mit Malereien aus der byzantinischen Zeit erhalten. In Nādura befinden sich zwei Tempel aus römischer Zeit. Daneben gibt es in der Oase etliche Reste römischer Siedlungen mit Festungen, Aquädukten und Felsgräbern, so z.B. in 'Ain Umm ed-Dabādib.

Römische Festung ʿAin Umm ed-Dabādib
Römische Festung 'Ain Umm ed-Dabādib in der Oase Charga


Das Dorf Neu-Baris (Bārīs al-Gadīda) liegt 8 km nördlich von Baris. Die nie fertig gestellte und heute unbewohnte Siedlung war eins der ehrgeizigsten Siedlungsprojekte des ägyptischen Architekten Hassan Fathy.

Neu-Baris - MarktNeu-Baris - Arkaden
Markthallen in Neu-Baris in der Oase Charga


Die Festung und der Tempel Qasr Dush (Dūsh) liegen im Süden der Oase ca. 95 km südlich der Stadt Charga und ca. 3 km südlich von Bārīs. Der Tempel für Isis und Serapis befindet sich im Ostteil der Festung. 1989 wurde hier der Goldschatz von Dush mit Goldgegenständen aus dem 2. Jh. n. Chr. gefunden. Er ist im Ägyptischen Museum in Kairo ausgestellt.

Qasr DūshIsis-und-Serapis-Tempel in Dūsh
Festung Qasr Dush                                  Isis-und-Serapis-Tempel in Dush

Buchung

 

Weiter zum gesamten Ausflugsprogramm ...

 

 

 
Zurück nach oben