Leben-in-Luxor.de                                                                Deutsch Englisch

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten

Dahabeya-Nilkreuzfahrten

• von Luxor/Esna nach Assuan
• Abfahrt ganzjährig
• max. 10 Doppelkabinen
• 4 bis 7 Nächte
Lesen Sie hier mehr!

Nassersee-Kreuzfahrten

Nassersee-Kreuzfahrten

• ab Assuan oder Abu Simbel
• 3 bis 4 Nächte
• Safariboot mit nur 6 Doppelkabinen
• Nubische Tempel inkl. Abu Simbel
Lesen Sie hier mehr!

Hotel zu verkaufen

Privat geführtes Hotel zu verkaufen

• Ruhige Lage in Gezira, Westbank
• Grundstücksgröße über 1.000 m²
• lebenslange Lizenzen
• hervorragende Bewertungen
Lesen Sie hier mehr!

Anwesen Algana zu verkaufen

Anwesen Algana zu verkaufen

• paradiesische Lage direkt am Nil
• 2 voll möblierte Bungalows
• 7000 m² Grundstück
• Swimmingpool, Obst-/Gemüsegarten
Lesen Sie hier mehr!

Leben in Luxor - Kunst und Kultur, Luxor Westbank (Westufer)

Sie müssen nicht nach Kairo und zu den Pyramiden nach Gizeh fahren, wenn Sie sich für alte ägyptische Geschichte und Mythologie interessieren. Auf der Westbank von Luxor (Theben-West) kommen Sie voll auf Ihre Kosten. Luxor wird nicht zufällig als Schatzkammer Ägyptens bezeichnet. Allein das Tal der Könige birgt zur Zeit 63 Gräber, unter anderem das weltberühmte Grab des Tutanchamun (KV62), das Howard Carter 1922 entdeckte. Die letzte große Entdeckung im Tal ist das 1995 wiedergefundene Grab mit der Nummer KV5, hier waren die Söhne Ramses II. begraben. Und dann gibt es ja auch noch die Gräber im Tal der Königinnen, die Gräber der Adligen...

Neben den Pharaonengräbern lohnen zahlreiche Tempel einen Besuch. Die berühmtesten sind:

Hatschepsut Tempel in Deir El-Bahari, Luxor Westbank
Hatschepsut-Tempel   

Grab des Tutanchamun im Tal der Könige mit dem jetzigen und früheren Altertümerminister, Luxor Westbank
Grab des Tutanchamun im Tal der Könige mit dem jetzigen und früheren Altertümerminister

Die 18 Meter hohen Memnon-Kolosse sind Teil des Totentempels Amenhotep III. "Kom el-Hettan" („Hügel der Sandsteine“), wie der Tempel auf arabisch genannt wird, war einst mit 385.000 Quadratmetern der größte jemals in Ägypten erbaute Tempel. Seit vielen Jahren finden dort Ausgrabungsarbeiten statt, in deren Verlauf man immer wieder Teile von Kolossalstatuen des Pharaos findet. Sie werden anschließend rekonstruiert und wieder aufgerichtet. Der Tempel ist noch nicht öffentlich zugänglich, man kann jedoch die Fortschritte von der Straße aus sehen.

Gerne organsieren wir für Sie ein individuelles Besichtigungsprogramm zu den Sehenswürdigkeiten auf der Westbank und Eastbank von Luxor!


Zu den Gräbern
Zu den Tempeln
Zum Arbeiterdorf

 

Die Westbank hat aber nicht nur altägyptische Kunst zu bieten. Seit 2019 gibt es eine rege Ausstellungsszene für zeitgenössische Kunst. Insbesondere ist hier die Nūn Art Gallery zu nennen, die während der Saison mit monatlichen Ausstellungen und zusätzlichen Kunstevents das kulturelle Leben maßgeblich bereichert. Website der Galerie

Eröffnung der Nūn Art Gallery
Eröffnung der Nūn Art Gallery

 

 

Kunst und Kultur, Luxor Eastbank (Ostufer)

Auch das Ostufer von Luxor hat einiges zu bieten. Gräber gibt es dort nicht, aber Tempel: den Luxor-Tempel und den Karnak-Tempel, der vielleicht der größte religiöse Komplex der Welt ist. Die beiden Tempel waren früher durch eine fast 3 km lange Sphingenallee miteinander verbunden. Diese wurde im November 2021 wiedereröffnet. Laut eines offiziellen Masterplans soll Luxor mitsamt Theben-West (= Luxor Westbank) bis zum Jahr 2030 in ein riesiges Freilichtmuseum umgebaut werden.

Karnak-Tempel

Apropos Museum: Sehenswert ist in Luxor das Luxor-Museum. Seine qualitativ herausragenden Exponate werden in weitläufigen, klimatisierten Räumen gekonnt präsentiert.

Eine Besonderheit ist das Mumifizierungsmuseum. Dort erfahren Sie alles über die Einbalsamierungstechniken der alten Ägypter.

2007 eröffnete das Luxor Heritage Center, in dem sich auch die Public Library befindet. Es hat das erklärte Ziel, Touristen, die nach Luxor kommen, Ägyptens Kulturerbe näher zu bringen.

Also: Langweilig wird es Ihnen hier bestimmt nicht - versprochen! Und wenn doch: Auf unseren Lexikon- und Freizeit-Seiten finden Sie noch viele weitere Anregungen!

Zu den Tempeln
Zum Luxor-Museum

 
Zurück nach oben