Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


Sandal-Nilkreuzfahrten:

Sandal-Kreuzfahrt auf dem NilSandal-Trips von Luxor nach Assuan
• nur 3 Doppelkabinen
• 5 Nächte
• jederzeit ab 2 Personen
Lesen Sie hier mehr!

Luxor Westbank und Eastbank - News
Was gibt es Neues in Luxor 2010?

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

 

Bildbeschreibungen und Copyright-Informationen erhalten Sie mit
  Mouseover. Sind die Bildrechte nicht explicit angegeben, liegen sie bei
  Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!

 

Wir wünschen allen unseren Leserinnen und Lesern ein geruhsames Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr! Danke für Ihr Interesse im vergangenen Jahr. Wir freuen uns, wenn wir Sie bald (wieder) in Luxor begrüßen dürfen!

Herzliche  Weihnachtsgrüße



Nahrhafte Hilfe für Kindergartenkinder, Luxor

(29.12.10)
2010 endet mit guten Nachrichten! Die Banque du Caire hat dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen 300.000 LE (39.000 EUR) zugesagt. WFP ist die größte humanitäre Organisation der Welt. Mit dem Geld sollen nahrhafte und konzentrationsfördernde Snacks von 4.600 unterernährten Kindergartenkindern in 60 Kindergartenklassen in Luxor bezahlt werden.

Spezialnahrung des WFP Logo des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen Logo der Banque du Caire



Kampagne gegen das illegale Ausstellen von Nilkrokodilen, Luxor Eastbank

(20.12.10)
So wie es am Roten Meer eine "Touristenattraktion" ist, Delfine illegal und nicht-artgerecht in Hotels zu halten, gibt es in Luxor leider zunehmend mehr Hotels, die Nilkrokodile illegal erwerben und in kleinsten Behältnissen zur Schau stellen. Im Einklang mit dem "Washingtoner Artenschutzabkommen" hat die ägyptische Regierung diesem Trend nun den Kampf angesagt. Sollten Sie in einem dieser Hotels wohnen, wäre es gut, die Direktion wissen zu lassen, dass Sie nichts von dieser Tierquälerei halten!

(c)Dirk Vorbusch - Nilkrokodil in Freiheit  Nilkrokodil in Gefangenschaft



Weitere Funde in Kom el-Hettan, Luxor Westbank

(16.12.10)
Wieder wurden Archäologen auf dem nördlichen Gelände des Totentempels von Amenhotep III. fündig. Dieses Mal gruben sie den 2,73 m großen Kopf einer paviangestaltigen Statue des Gottes Hapi (einer der vier Horussöhne) aus und 30 cm lange Beine, die zu einer Statue von Amenhotep III. gehörten. Da in Kom el-Hettan nun schon mehrfach Fragmente von Statuen gefunden wurden, geht Zahi Hawass davon aus, dass es sich hier um einen zeitgenössischen Friedhof für zerbrochene Statuen neben dem eigentlichen Tempel handelt, da diese wegen ihrer Bedeutung natürlich nicht einfach entsorgt werden durften.

(c)SCA - Kopf einer Statue des Gottes Hapi     Gelände nördlich des Totentempels von Amenophis III.



Luxor International Forum, Luxor Eastbank

(08.12.10)
Unter dem Titel "End Human Trafficking Now!" findet in Luxor vom 10. - 12. Dezember eine internationale Konferenz statt. Ziel der vom Suzanne Mubarak Women’s International Peace Movement gestarteten Initiative ist es, sowohl den Firmen- als auch den Mediensektor aktiv zu beteiligen, die beide bislang nicht in die Umsetzung der UN-Richtlinien gegen den Menschenhandel miteinbezogen waren. 400 Teilnehmer, darunter Wirtschaftsbosse, Regierungsangehörige, Schauspieler (Ashton Kutcher, Demi Moore und Nicolas Cage), Künstler und Journalisten werden teilnehmen.
Schätzungen zufolge sind 2,5 Millionen Menschen - überwiegend Kinder - Opfer des weltweit drittgrößten Verbrechens des Menschenhandels. Während des Forums wird der von George Clooney produzierte Dokumentarfilm "Playground - the child sex trade in America" von Libby Spears gezeigt. Hier geht es zum Trailer...

Konferenzlogo       (c)Reuters - Ashton Kutcher und Demi Moore auf dem Weg zur Konferenz in Luxor       Playground - Dokumentarfilm über die Ausbeutung von Kindern



Stick Fighting Festival, Luxor Eastbank

(07.12.10)
Am 10. Dezember soll im Luxor-Tempel das jährliche Stockkampffestival stattfinden, zu dem 32 Kämpfer gegeneinander antreten werden. Der Männer-stockkampf (Tahtīb) ist eine traditionelle Kampfkunst aus pharaonischer Zeit mit mannsgroßen Holzstöcken.

Stocktänzer in Luxor, EastbankStockkämpfer im Grab des Cheruef, El-Asasif, Luxor Westbank



Prosit Neujahr! Islamisches Neujahrsfest

(07.12.10)
Heute am 7. Dezember beginnt das Jahr 1432 nach islamischer Zeitrechnung, die im Jahr 622 n. Chr. beginnt. Der islamische Kalender ist ein Mondkalender. Das Mondjahr ist im Vergleich zu unserem Sonnenjahr 11 Tage kürzer, so dass das Datum jedes Jahr 11 Tage früher liegt. Ein nach islamischer Tradition 33 Jahre alter Mensch ist erst etwa 32 (Sonnen-)Jahre alt.

Mond als Grundlage des islamischen Kalenders  Islamischer Ramadan-Kalender  Feuerwerk



Lichtinstallation in den Thebanischen Bergen, Luxor Westbank

(02.12.10)
Im Lauf der letzten Monate wurde die nächtliche Kulisse des El-Qurn Schritt für Schritt eindrucksvoll in Szene gesetzt. Nun ist das 56 Millionen LE teuere Projekt (ca. 7,4 Millionen EUR) bestehend aus 922 Lampen, die jeder Witterung trotzen, fertig gestellt. Es entstand in Zusammenarbeit zwischen dem Supreme Council of Antiquities (SCA), der Egypt Sound and Light Organization und der französischen Firma Architecture Lumière und hat den Schutz der Wandmalereien in den Gräbern zum Ziel. Durch die umfangreiche Beleuchtung ist es nun möglich, die Gräber der Westbank bis 20 Uhr zu besuchen, d.h. die Besucherströme verteilen sich über den Tag, und die Belastung durch die Luftfeuchtigkeit in den Gräbern sinkt.

Thebanische Berge in nächtlicher Beleuchtung   Scheinwerferanlage in den Thebanischen Bergen der Westbank



Hochzeitsverbot für Naomi im Luxor-Tempel, Luxor Eastbank

(01.12.10)
Aus der geplanten pharaonischen Promi-Hochzeit (siehe Eintrag vom 04.11.10) wird nun wohl doch nichts. Die Ägyptische Altertumsverwaltung befürchtet, dass der Tempel im Rahmen der Feierlichkeiten beschädigt werden könnte.



Alte Straße mit Sphinx-Statuen entdeckt, Luxor Eastbank

(16.11.10)
Zwölf Sphinx-Statuen aus der Zeit von Pharao Nektanebos I. (30. Dynastie, 380- 362 v. Chr.) wurden auf einem alten Weg in Karnak entdeckt. Dieser 600 Meter lange Weg, der zur Sphingen-Allee führt, verläuft untypischerweise in Ost-West-Richtung (normalerweise Nord-Süd-Richtung) zum Nil. Damit wurde nun die alte Prozessionsstrecke wiederentdeckt, auf der früher einmal im Jahr das heilige Boot des Gottes Amun zum Tempel seiner göttlichen Gemahlin Mut gebracht wurde.

Neu entdeckte Straße aus der Zeit von Nectanebos I.   Eine der 12 neu entdeckten Sphinx-Statuen



Luxor Times, Ausgabe 6, ist erschienen

(10.11.10)
Die neue Ausgabe der (englischsprachigen) Luxor Times ist ab sofort für 10.- LE erhältlich. Eine Inhaltsangabe sowie eine Bestelladresse finden Sie hier.

Luxor Times, Issue 6  Luxor Times Logo



Promiklatsch: Naomi Campell heiratet in Luxor, Eastbank

(04.11.10)
Am 07.12.10 wird das berühmte britische Model den Russen Vladislav Doronin im Luxor-Tempel heiraten. Für die Zeit ihres fast einwöchigen Aufenthalts hat sie für sich und ihre 250 Gäste das komplette Winter Palace Hotel gebucht. Zuvor wird sie aber vom 7. bis 10.11. das pharaonische Ägypten und seine Tempel auf einer Nilkreuzfahrt kennenlernen.

Das historische Old Winter Palace Hotel     Luxor-Tempel



Egyptian Marathon am 28.01.2011, Luxor Westbank

(28.10.10)
Der 18. Ägyptische Marathon wird auch 2011 wieder in Luxor stattfinden. Start ist um 7 Uhr. Sie dürfen sich entscheiden, an welcher der 4 Distanzen Sie teilnehmen möchten: am Marathon (42,195 km), am Luxor Run (22,289 km), am Ramses Run & Walk (12,336 km) - oder am Kid's Run (5 km). Start- und Zielbereich befinden sich direkt unterhalb des Hatschepsut-Tempels auf der Westbank von Luxor. Von dort führt die Straße zum eigentlichen Rundkurs von knapp 10 km Länge. Für den Marathon wird die Strecke insgesamt 4 Mal durchlaufen. Sie führt durch malerische Ortschaften vorbei an Tempeln und Grabmälern, den Memnon-Kolossen, Zuckerrohrfeldern und Wüstengebieten. Auch für Inline-Skater und Rollstuhlfahrer!
Teilnahmegebühr: 60 EUR. Anmeldeschluss: 31.12.2010.
Hier finden Sie mehr Infomationen, Anmeldeformular und Streckenverlauf.

Luxor Marathon  Läufer am Egyptian Marathon in Luxor  Start und Ziel des Marathons in Luxor, Westbank



Howard Carters Tagebücher über die Entdeckung von Tutanchamuns Grab (KV62) online

(09.10.10)
Unter dem Titel "Tutankhamun: Anatomy of an Excavation. Howard Carter's diaries and journals" stellte das Griffith Institute Oxford den ersten Teil von Howard Carters gescannten Original-Tagebüchern und -Notizbüchern ins Netz (Ende Oktober bis Ende Dezember 1922). Das ist der Link.

Howard Carter    (c) Griffith Institute Oxford Howard Carters Tagebuchaufzeichungen    Howard Carters Zeichnung von Tutanchamuns Maske



Rettung für das Hassan Fathy Village naht, Luxor Westbank

(04.10.10)
Vom 2.- 3. Oktober fand in Luxor das "1. Wissenschaftliche Kommittee zum Schutz von Neu Qurna" statt. Das World Heritage Center der UNESCO war zu Gast, nahm das Hassan Fathy Village in das "World Heritage Earthen Architecture Program" auf und sagte für die Konservierung in den nächsten drei Jahren 1 Million US Dollar zu!

Hassan Fathy Village - Markthallen   Hassan Fathys Wohnhaus  Hassan Fathys Wohnhaus



Erneut Statue von Amenhotep III. entdeckt, Luxor Westbank

(02.10.10)
In Kom el-Hettan („Hügel der Wände“), wurde der 1,30 m hohe obere Teil einer Statue von Amenhotep III. (auch Amenophis III.) gefunden. Der frühere Totentempel Amenhotep III. war einst mit 385.000 Quadratmetern der größte jemals in Ägypten erbaute Tempel. Amenhotep III. war Pharao der 18. Dynastie. Schon im Alter von 12 begann seine 37 Jahre währende Regentschaft, die Ägypten besipiellosen Wohlstand bescherte.

(c)SCA, Neue Statue von Amenophis III.  Kartusche Amenhotep III.  Kom El-Hettan  



Neuer großer Supermarkt eröffnet in Luxor, Eastbank

(04.09.10)
Zwei Tage vor dem Beginn des diesjährigen Ramadan, also am 09.08.10, eröffnete in Luxor der Supermarkt "Chair Samān". Er überzeugt mit seinem reichhaltigen Angebot an Waren, das frisches Obst und Gemüse, umfangreiche Käse- und Fleischtheken sowie Bioprodukte und eine beachtliche Auswahl an Tiefkühlkost beinhaltet. Nonfood-Artikel wie Körperpflegeprodukte oder Putzmittel fehlen auch nicht. Die Waren sind allesamt mit Preisen versehen.
Zu finden ist "Chair Samān" auf der linken Seite der Television Street auf Höhe von Omar Ali Street und Garden Hotel.

Chair Saman Supermarkt Chair Saman Supermarkt  Chair Saman Supermarkt



Deir El-Medina: Grab TT290 geöffnet, Luxor Westbank

(22.08.10)
TT1, das Grab von Sennedjem (ebenfalls in Deir el-Medina), ist ab sofort wegen Restaurierungsarbeiten geschlossen. Dafür ist das Grab von Irinefer (TT290) zur Besichtigung freigegeben. Es liegt westlich hinter dem Hathor-Tempel in Deir El-Medina, dem Dorf der Handwerker. Irinefer war vermutlich "Diener an der Stätte der Wahrheit", d.h. er lebte in Deir el-Medina und arbeitete im Tal der Könige und im Tal der Königinnen. Sein Grab wurde 1922 entdeckt.

TT290 Grab des Irunefer  TT290 Grab des Irunefer  TT290 Grab des Irunefer



Geburtstagsparty zum 10. Jahrestag von ACE, Luxor Eastbank

(21.07.10)
ACE (Animal Care in Egypt), das Hilfswerk, das sich für kranke, gequälte Tiere in Luxor einsetzt und tatkräftig hilft, wird 10 Jahre alt, und das ist ein Grund zum Feiern! Ein umfangreiches Tagesprogramm erwartet Sie am 23. Juli 2010 von 9:00 bis 24:00 Uhr. Weitere Informationen finden Sie hier.

Animal Care in EgyptACE - TierwaschanlagePferd



Luxor Times, Ausgabe 5, ist erschienen

(14.07.10)
Die neue Ausgabe der (englischsprachigen) Luxor Times ist ab sofort für 10.- LE erhältlich. Eine Inhaltsangabe sowie eine Bestelladresse finden Sie hier.

Luxor Times, Issue 5  Luxor Times Logo



Tunnel im Grab von Sethos I. (KV17), Luxor Westbank

(01.07.10)
Die Freilegung des 174 m langen Tunnels am Ende der Grabkammer von Sethos I. wurde nach 3 Jahren Arbeit offiziell für beendet erklärt. Leider ohne sensationelle Funde, denn der Gang endete einfach abrupt, ohne dass er in eine zweite Grabkammer führte, was darauf schließen lässt, dass die Bauarbeiten beim Tod des Pharaos unvollendet blieben. Sethos I. regierte in der 19. Dynastie und war der Vater von Ramses II. Das Grab ist für Besucher geschlossen.

(c)Theban Mapping Project - Grabkammer Sethos I. (KV17), Grundriss, Luxor Westbank    (c)SCA - Zahi Hawass im Schacht der Grabkammer von Sethos I., Luxor Westbank



Eröffnung der 1. Europa-Schule in Luxor, Luxor Eastbank

(26.06.10)
Am 18. September 2010 wird in Luxor, Geziret El Awamia, eine Montessori-Schule nach dem Vorbild der Europa-Schule Kairo eröffnet. Die Europa-Schule Luxor wird zunächst einen Kindergarten, eine Vorschule und die ersten drei Grundschuljahre anbieten und dann nach und nach die Schüler bis zur Deutschen Internationalen Abiturprüfung (DIAP) und zur Thanaweya Amma (ägyptische Abschlussprüfung) führen. Ein Schultag,, der neben dem Unterricht Hausaufgabenbetreuung sowie Pausen, Spiel- und Essenszeiten beinhaltet, beginnt jeweils um 8:15 Uhr und endet um 16:00 Uhr.
Lesen Sie mehr...

Bürozeiten für Informationen und Anmeldungen im Sonesta Hotel Luxor:
Donnerstag, 24. Juni 2010, 17.00 - 19.00 Uhr
Samstag, 26. Juni 2010, 10.00 - 12.00 Uhr, 17.00 - 19.00 Uhr

Besichtigung der neuen Schule, Luxor Eastbank:
Samstag, 26. Juni 2010 15.30 Uhr, Abfahrt am Sonesta Hotel Luxor

Ansprechpartner:
Klaus Wehmeyer, künftiger Schuldirektor Email info@ids-luxor.com

Europaschule Luxor - Schulvilla  Montessori-Unterrichtsmaterial   Europaschule Luxor - Schulvilla - Bibliothek



Grand Egyptian Museum (GEM) Kairo - Einweihung von Phase 1

(17.06.10)
Da das Ägyptische Museum Kairo aus allen Nähten platzt, wurde bereits 2002 auf dem Gizeh-Plateau der Grundstein für einen Neubau gelegt, der alles in allem 550 Millionen US Dollar kosten soll. Die irische Firma Heneghan mit Sitz in Japan gewann 2003 den Architekturwettbewerb. Am 14. Juni wurden nach nunmehr 8 Jahren Bautätigkeit die fertiggestellten Einrichtungen der ersten beiden Projektphasen eingeweiht, als da sind: ein Kraftwerk, eine Feuerwache, 4 Kunstdepots und das größte Konservierungs-Center der Welt mit 12 voll eingerichteten Laboratorien. Um optimale Bedingungen gewährleisten zu können, liegt es 10 Meter unter der Erde. Es wird hauptsächlich dem Restaurieren und Scannen von Mumien dienen. 122 Restauratoren arbeiten bereits an 6.800 künftigen Ausstellungsstücken, darunter der Grabschatz des Tutanchamun.

(c)GEM Grand Egyptian Museum - Logo (c)GEM Grand Egyptian Museum - Modell



Kunst-Ausstellung von Marianne Bryand, Luxor Eastbank

(24.05.10)
Die heiteren Gemälde der schwerbehinderten Schweizer Künstlerin Marianne Bryand sind vom 24.05.10 bis 30.05.10 (außer Dienstag) in der Mubarak Public Library in Luxor zu sehen. Unfähig Ihre Hände zu gebrauchen, hat sie eine Konstruktion für sich entwickelt, mit deren Hilfe sie mit Stirn und Nase malt.

Marianne Bryand - Gemälde   Marianne Bryand Gemälde   Marianne Bryand Gemäde   Marianne Bryand Gemäde



Neue Funde in Kom el-Hettan 3, Luxor Westbank

(17.05.10)
Auf dem Gelände des Totentempels Amenhotep III. wurde erneut eine Kolossalstatue des Gottes Thot gefunden. Der neue Fund misst 3,50 m in der Höhe und 1,40 m in der Breite. Der Gott der Weisheit, der Magie, der Wissenschaft, der Schreibkunst erfand die Hieroglyphen, war Schutzherr der Bibliotheken und Protokollant beim Totengericht.

(c)SCA - Kolossalstatue des Gottes Thot  (c)SCA - Kolossalstatue des Gottes Thot



Nilometer und alte koptische Kirche entdeckt, Luxor Eastbank

(12.05.10)
Während der Wiederherstellungsarbeiten an der Sphingen-Allee, die in pharaonischen Zeiten vom Luxor-Tempel zum Karnak-Tempel führte, entdeckten Archäologen in der vergangenen Woche ein Nilometer von 7 Metern Durchmesser und eine koptische Kirche aus dem 5. Jahrhundert. Mit dem Nilometer wurde der Wasserstand des Nils gemessen um festzustellen, ob das angrenzende Land bewässert werden musste oder nicht.

Neu entdecktes Nilometer in Luxor  Relief auf einem Kalksteinblock der entdeckten koptischen Kirche



Eröffnung der Kunstgalerie "Symbolique", Luxor Eastbank

(28.04.10)
Am 01.05.10 eröffnet der englische Künstler Brian Flynn seine Galerie in der kleinen Passage links neben dem Winter Palace Hotel. Dort finden Sie nicht nur eine Auswahl seiner eindrucksvollen Original-Gemälde, sondern auch Kunstdrucke und Postkarten seiner überwiegend ägyptischen Motive.

Künstler Brian Flynn  Brian Flynn - Badr  Brian Flynn - Niche



Neue Funde in Kom el-Hettan 2, Luxor Westbank

(22.03.10)
Bei Bemühungen, den Grundwasserspiegel auf der Westbank zu senken, stießen Arbeiter auf einen interessanten Fund: Am 21. März wurde bekannt gegeben, dass auf dem Gelände des Totentempels Amenhotep III. eine Doppelstatue von Amenhotep III. mit Re-Harachte sowie eine pavianköpfige Thot-Statue und Fragmente einer weiteren Kolossalstatue entdeckt wurden.

(c)SCA - Amenophis III. mit dem Gott Re-Harachte    Kom el-Hettan



Neue Funde in Kom el-Hettan 1, Luxor Westbank

(02.03.10)
Am 28. Februar verlautete, dass man während der regulären Ausgrabungsarbeiten auf dem Gelände des Totentempels Amenhotep III. einen zweieinhalb Meter hohen Kopf von Pharao Amenhotep III. ausgegraben hatte. Der Kopf ist sehr gut erhalten und trägt die Weiße Krone Oberägyptens mit einer Kobra.

(c)SCA - Kopf einer Kolossalstatue von Amenophis III.    (c)SCA - Kopf einer Kolossalstatue von Amenophis III.



Tutanchamuns DNA-Ergebnisse, Luxor - Kairo

(20.02.10)
DNA-Untersuchungen und radiologische Tests, die an 16 königlichen Mumien durchgeführt wurden, um deren Verwandtschaftsverhältnisse zu untersuchen, ergaben, dass mit größter Wahrscheinlichkeit Pharao Echnaton der Vater von Tutanchamun war. Die Mutter des Kind-Pharaos vermuten die Forscher in der Mumie mit der Bezeichnung KV35YL (Younger Lady aus Grab KV35), es ist jedoch noch unklar, ob es sich dabei um Nofretete handelt. Untersucht wurde außerdem die Todesursache von Tutanchamun. Man fand Überreste von Malaria-Erregern und Missbildungen an seinen Füßen. Es wurde die sogenannte Köhler-Krankheit diagnostiziert, die aufgrund einer schlechten Blutzirkulation im Knochengewebe der Fußwurzel zu starken Schmerzen und zum Knocheninfarkt führt, was nach dem derzeitigen Stand der Forschung zusammen mit der Malaria die Todesursache war.
Die Ergebnisse wurden in JAMA, the Journal of the American Medical Association, vol. 303, no. 7, 2010 veröffentlicht.

(c)JAMA - Stammbaum von Tutanchamun   (c)JAMA - Untersuchte Mumien



Kunstausstellung "On a Butterfly's Wing", Luxor Westbank

(03.02.10)
Der ägyptische Künstler Elganainy eröffnet seine Ausstellung von Gemälden am 10.02.10 um 17 Uhr im Marsam Hotel. Dort werden die Bilder bis 24.02.10 zu sehen sein.

Elganainy - Gemälde1  Elganainy - Gemälde2  Elganainy - Gemälde3



Dorferneuerung rund um Medinet Habu, Luxor Westbank

(31.01.10)
Das Dorf Habu liegt direkt am Totentempel von Ramses III. (Medinet Habu). Hier soll nun nach dem Wunsch der Regierung in Kairo in Zusammenarbeit mit der Hanns-Seidel-Stiftung die erste planmäßige Dorferneuerung Ägyptens mit Bürgerbeteiligung erfolgen. Zunächst braucht es dafür vor allem eine Neuvermessung des Landes, da etliche Besitzverhältnisse ungeklärt sind. Die ersten Bürgerversammlungen fanden bereits statt.

Medinet Habu, Totentempel Ramses III.    Katasterplan von Habu



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!