Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

 


 Dahabeya-Nilkreuzfahrt - für Schnellentschlossene:

Dahabeya-Kreuzfahrt auf dem NilDahabeya-Trip von Esna nach Assuan
• Abfahrt am 17.11.17
• 5 Nächte
Lesen Sie hier mehr!


 Sandal-Nilkreuzfahrten:

Sandal-Kreuzfahrt auf dem NilSandal-Trips von Luxor nach Assuan
• nur 3 Doppelkabinen
• 5 Nächte
Lesen Sie hier mehr!

Luxor und Ägypten - Buchtipps: Ägypten heute

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

Hier haben wir für Sie eine Liste empfehlenswerter Bücher zum modernen Ägypten zusammengestellt. Mit einem Klick auf den jeweiligen Titel gelangen Sie zu unserem Partner amazon.de.

Alle weiteren Buch-Rubriken finden Sie rechts im Menü unter "Bücher". Auch Reiseführer berichten nicht nur über die pharaonischen Sehenswürdigkeiten Ägyptens, sondern auch über Alltag und Gebräuche der heutigen Ägypter. Und natürlich gehört auch die arabische Sprache zum modernen Ägypten.

 

Ägypten heute:

Maria Mill - Ägypten Ägypten ~ Maria Mill
Stürtz, 2010
EUR 24,95

Damals wie heute ist Ägypten ein Geschenk des Nils. Er war Ausgangspunkt einer Hochkultur, deren steinerne Zeugnisse entlang des grünen Bandes Nil aufgereiht sind wie Perlen an einer Schnur: Die mächtige Cheops-Pyramide von Gisa, die monumentalen Tempel von Luxor, Karnak und Abu Simbel und die einzigartigen Gräber im Tal der Könige. In Ägypten ist die Mystik einer vergangenen Zeit allgegenwärtig und bewahrt noch manches Geheimnis.
In 226 Bildern wird ein Land des Orients in all seiner Vielfalt porträtiert, fünf Specials berichten unter anderem über Hieroglyphen und das Grab Tutanchamuns.
Ägypten. Geographie, Geschichte, Wirtschaft, Politik Ägypten: Geographie, Geschichte, Wirtschaft, Politik ~ Barbara Ibrahim ; Fouad N. Ibrahim
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2005
EUR 39,90 19,95

Ägypten ist Pauschalreiseziel und fremde Welt zugleich. Diesem Doppelbild werden die Autoren in ihrer Länderkunde voll und ganz gerecht. Die Ibrahims sind nicht nur Insider, sondern zugleich als in Deutschland lebende Wissenschaftler auch in der Lage, eine Außenperspektive einzunehmen, so dass sich hier Verständnis für die Situation des ägyptischen Volkes mit kritischer Beobachtung paart. Ein Schwerpunkt wird auf die Landwirtschaft gelegt und auf die für das Land überlebenswichtige Frage des Wassers. Außerdem wird der Behandlung des Tourismus, der die wichtigste – allerdings krisenanfällige - Devisenquelle Ägyptens darstellt, breiter Raum eingeräumt. Trotz der nicht immer einfachen Datenlage bieten die Autoren eine Fülle gut recherchierter Fakten, die neben den offiziellen Quellen eben auch auf zahlreichen Aufenthalten in allen Teilen des Landes und auf vielfältigen Kontakten zur Bevölkerung basieren.
Faszination Erde : Ägypten Faszination Erde: Ägypten ~ Walter M. Weiss
Kunth, 2008

Dieser Bildband aus der Reihe "Faszination Erde" zeigt die ganze Vielschichtigkeit Ägyptens in spektakulären Farbbildern - vielfach im Panoramaformat - und informativen Texten. Den umfangreichen Bildteil ergänzen neu entwickelte Reisekarten, die über die geografischen Details hinaus ein ausführlich dargestelltes Verkehrsnetz und zahlreiche touristische Hinweise bieten. Ein abschließendes Register ermöglicht es, Sehenswürdigkeiten und Orte in den Karten aufzufinden und über ausgewählte Internet-Adressen weitere aktuelle Informationen abzurufen.
Ägypten: Eine Reise zu Mythos und Gegenwart am Nil  Ägypten: Eine Reise zu Mythos und Gegenwart am Nil ~ Dominique Escartin u.a.
Knesebeck, 2008

Von den Oasen in der Libyschen Wüste bis zur kargen Halbinsel Sinai, von den Pyramiden in Kairo bis zu den Felsentempeln von Abu Simbel führt uns diese faszinierende Bilderreise durch das Ägypten von damals und heute.
Dominique Escartin, Fotograf und leidenschaftlicher Sammler alter Fotografien aus Ägypten, bereist das Land am Nil seit mehr als zwanzig Jahren. Seine eigenen Aufnahmen hat er durch Bilder berühmter Ägyptenreisender des 19. Jahrhunderts ergänzt.
Entstanden ist ein einzigartiges Porträt von Ägyptens kontrastreichen Landschaften, seinen lebendigen Städten und Dörfern und deren Bewohnern sowie den sagenhaften Bauwerken aus der Zeit der Könige und Pharaonen.

Tipp!

Im Land der Pharaonen - Ägypten in historischen Fotos

Im Land der Pharaonen - Ägypten in historischen Fotos ~ Erst Landrock ; Rudolf Lehnert
Palmyra, 2004
EUR 29,90

Die ungebrochene Faszination Ägyptens zeigt dieser Bildband anhand einmaliger historischer Fotos aus den Jahren 1923 - 1930. Die Bilder stammen aus dem Archiv des Fotografen Rudolf Lehnert (1878 - 1948) und seines Geschäftspartners Ernst Landrock (1878 - 1966), die von 1904 - 1939 in Tunis und Kairo ein Fotostudio und einen Verlag betrieben.
Die berühmten Fotos werden hier zum größten Teil erstmals in Buchform veröffentlicht; auch nach achtzig Jahren haben sie nichts von ihrer Qualität und Schönheit verloren. Das Fotokaleidoskop umfasst Aufnahmen weltberühmter Kulturdenkmäler und Ausgrabungsstätten sowie Szenen aus dem Alltagsleben. Der informative Begleittext von Walter M. Weiss ergänzt die herrlichen Fotos und vermittelt vielfältige Einblicke in die Geschichte und Kultur Ägyptens sowie in das Leben seiner Menschen.
Reisegast in Ägypten - Fremde Kulturen verstehen und erleben Reisegast in Ägypten: Fremde Kulturen verstehen und erleben ~ Reinhild M. von Brunn
Iwanowski, 2007
EUR 17,95

Ägyptens geschichtliche und kulturelle Tiefe locken Reisende seit jeher an, irritieren und faszinieren zur gleichen Zeit, machen das Gastsein in diesem Land aber auch zu einem unvergesslichen Erlebnis. In einem unendlichen Fluss kommen Touristen und klappern - zumeist gut organisiert und informiert von ihren Reiseleitern - die onumentalen Sehenswürdigkeiten ab. Für diejenigen, die sich für die Hintergründe politischer, religiöser und soziokultureller Eigenheiten und Verhaltensweisen der Menschen in Ägypten interessieren, die von ihrem Aufenthalt dort mehr als nur touristische Eindrücke erwarten, ist dieses Buch geschrieben. Es will eine Art Kulturknigge sein und zum Verständnis und zum Umgang mit modernen Ägyptern beitragen.
Die Sekem-Vision: Eine Begegnung von Orient und Okzident verändert Ägypten Die Sekem-Vision: Eine Begegnung von Orient und Okzident verändert Ägypten ~ Ibrahim Abouleish
Mayer, 2009

1977 begann Ibrahim Abouleish in Ägypten seine Vision zu verwirklichen: inmitten der Wüste eine Oase zu schaffen, in der Menschen aller Nationen und Kulturen auf der Grundlage eines ganzheitlichen Entwicklungsansatzes leben und arbeiten können. Heute, nach 27 Aufbaujahren, ist sie Realität. Eine strukturierte und durch Institutionen begründete Einheit von Wirtschaft, Kultur und Sozialem ist entstanden, die einzigartig in der Welt dasteht. In sechs Wirtschaftsunternehmen - Gemüseanbau, Baumwollfelder, Landwirtschaft, Textilindustrie, Lebensmittelverarbeitung und Heilmittelherstellung - arbeiten über 2.000 Menschen. Sie bilden die "Sekem-Gemeinschaft". Die erwirtschafteten Gewinne werden nach Rückstellung einer Altersversorgung überwiegend in Bildung und Kultur investiert. Das Bildungsprogramm umfasst Kindergarten, Schule (Alphabetisierungsprogramm), Berufsschule, berufliche Ausbildungsbetriebe und sozialkulturelle Einrichtungen für Mitarbeiter.

Arche Noah : Roman aus Ägypten ~ Chalid al-Chamissi

Arche Noah : Roman aus Ägypten ~ Chalid al-Chamissi
Lenos, 2013
EUR 25,90

In seinem neuen Roman erzählt der Bestsellerautor Chalid al-Chamissi die ineinander verwobenen Schicksale von Menschen, die mangels Perspektiven aus Ägypten emigriert sind. Ein junger diplomierter Jurist findet keine seiner Qualifikation angemessene Stelle und sucht sein Glück in einer Scheinheirat mit einer Amerikanerin. Seine Exverlobte wird unter-dessen von ihren Eltern genötigt, einen Ägypter zu heiraten, der in New Jersey ein Restaurant betreibt. Dessen Koch, der nach einer Odyssee durch Südamerika illegal in die USA gelangt ist, tritt in die Dienste eines zwielichtigen ägyptischen Geschäfts-manns, der im Ausland zu Geld gekommen ist und dessen Sohn in London ein ausschweifendes Leben führt. Da sind außerdem der Philosophieprofessor an einer britischen Universität; dessen Cousin, der nach einem fehlgeschlagenen Versuch, illegal zu immigrieren, wieder nach Ägypten abgeschoben wird; ein junger Nubier aus Assuan; ein gewiefter Menschenschmuggler; eine koptische Ärztin; eine Prostituierte. In den Porträts scheint eine Gesell-schaft auf, in der Korruption, politische Repression und religiös-ethnische Diskriminierungen an der Tagesordnung sind.
Im Taxi - Unterwegs in Kairo Im Taxi - Unterwegs in Kairo ~ Chalid al-Chamissi
Lenos, 2011
EUR 19,90

Kaum ein Berufsstand Ägyptens ist näher am Puls der Gesellschaft als die 250.000 Kairoer Taxifahrer. Wer wissen will, was die Menschen umtreibt, liest keine Zeitung, sondern nimmt das Taxi und hört auf das, was ihm der Fahrer erzählt: "Wir leben in einer einzigen Lüge und glauben daran. Die Regierung ist nur dazu da zu prüfen, ob wir die Lüge wirklich schlucken, finden Sie nicht auch?""Im Taxi" plaudert, diskutiert, feilscht und streitet Chalid al-Chamissi mit Fahrern, die im kleinen öffentlichen und doch abhörfreien Raum ihrer Wagen ihren Frust über das korrupte Regime und die allgegenwärtigen Missstände in Ägypten loswerden - mit immerhin einem Zuhörer: ihrem Fahrgast. Aus achtundfünfzig kurzen, pointenreichen Episoden entsteht ein großes Mosaik der ägyptischen Gesellschaft von heute, eine Hommage an die oft verschmähte Kultur der Straße.
Ich will heiraten! - Partnersuche auf Ägyptisch Ich will heiraten! - Partnersuche auf Ägyptisch ~ Ghada Abdelaal
Lenos, 2010

Schon der Titel des Buches, die Worte "Ich will heiraten!" aus dem Munde einer jungen Ägypterin, ist eine Provokation. Während junge Männer diesen Satz gern gebrauchen, geziemt sich dies im mehrheitlich konservativen Land am Nil für eine "anständige" ägyptische Frau nicht. Da es zudem als unschicklich gilt, Männer unverbindlich kennenzulernen, bleibt nur der übliche Weg der Eheanbahnung, die "Salonheirat" im Hause der Braut. Ghada Abdelaal, die seit mehreren Jahren den vielbeachteten Blog "Wanna b a bride" betreibt, stellt die Salonheirat in den Mittelpunkt ihres Buches. Bride, eine ledige junge Frau, beschreibt die teils komischen, teils grotesken Situationen, in denen sich zehn Männer bei ihrer Familie als Heiratskandidaten empfehlen. Die Absurdität der Begegnungen, die Schwächen der potentiellen Bräutigame und das lächerliche Verhalten der Bräute in spe machen das Buch zu einem Lesevergnügen der besonderen Art. Ghada Abdelaal nennt die Dinge locker beim Namen und geisselt mit ihrem Humor die Traditionen. Wer aber hinter der Komik auch die Tragik der Ägypterinnen sieht, versteht die eigentliche Absicht der Autorin.

Sex und die Zitadelle: Liebesleben in der sich wandelnden arabischen Welt

Sex und die Zitadelle: Liebesleben in der sich wandelnden arabischen Welt ~ Shereen El Feki
Hanser, 2013

Dieses Buch wagt sich an ein Tabu: Fünf Jahre lang hat Shereen El Feki Frauen und Männer in den arabischen Ländern, vor allem in Ägypten, befragt, was sie über Sex denken und welche Rolle er in ihrem Leben spielt. El Feki schildert bewegende Schicksale, erläutert historische Hintergründe und liefert aufschlussreiche Daten. Anhand der verschiedenen Aspekte von Sexualität eröffnet sie völlig neue Einblicke in das Innenleben der sich wandelnden arabischen Welt. Sie betont, dass den Islam eigentlich eine positive Haltung zur Sexualität auszeichnet, vertritt aber zugleich die provokante These, dass ohne einen freieren, offeneren Umgang damit die politisch-soziale Entwicklung in den arabischen Gesellschaften weiterhin stagnieren wird.
Alltag auf arabisch - Nahaufnahmen von Kairo bis Bagdad Alltag auf arabisch - Nahaufnahmen von Kairo bis Bagdad ~ Karim El-Gawhary
Kremayr & Scheriau, 2008
EUR 19,90

Ein Tag Honig, ein Tag Zwiebeln lautet ein arabisches Sprichwort, und diese Lebensphilosophie schimmert durch alle Geschichten, die Karim El-Gawhary in diesem Buch erzählt. Inmitten von Krieg und Krisen versuchen die Menschen, ein ganz normales Leben zu führen. Viel Amüsantes ist dabei. So entsteht eine bunte arabische Alltagscollage, die uns unsere unmittelbaren und doch so fernen Nachbarn ein wenig näher bringt.

Frauenpower auf Arabisch: Jenseits von Klischee und Kopftuchdebatte ~ Karim El-Gawhary

Frauenpower auf Arabisch: Jenseits von Klischee und Kopftuchdebatte ~ Karim El-Gawhary
Kremayr & Scheriau, 2013
EUR 22,00

Ohnmächtige, wehrlose graue Mäuse, das ist oft das Bild, das der Westen von arabischen Frauen hat. Meist wird über sie, selten mit ihnen geredet. Nun kommen Araberinnen selbst zu Wort, lassen ihr Leben für sich sprechen. In Porträts und Reportagen erzählt Karim El-Gawhary vom Leben in den dunklen Zeiten der Diktatur, während der Aufstände und in der heutigen arabischen Welt. Da ist Umm Naama, die mit einem Euro am Tag ihre sechsköpfige Familie durchbringt. Mariam, die gegen sexuelle Gewalt am Tahrir-Platz kämpft. Sareen, die Scharfschützin Gaddafis, und die junge syrische Widerstandskämpferin Kouki. Oder die Palästinenserin Kamile, deren Sohn in den Krieg zieht, weil Mama nicht gegen Gott konkurrieren kann. Da ist Manal, die sich als erste saudische Frau beim Autofahren filmen ließ. Oder Umm Khaled, die einzige LKW-Fahrerin Ägyptens, die mit ihrem 30-Tonner durchs Nilland brettert. Karim El-Gawhary hinterfragt Stereotypen.Es geht nicht darum, Dinge schönzureden. Asmaa, eine junge libysche Frauenrechtlerin, sagt: "Es ist wichtig, was wir im, und nicht, was wir auf dem Kopf haben."
Im Land Ägypten: Am Vorabend der Revolution ~ Alaa al-Aswani Im Land Ägypten: Am Vorabend der Revolution ~ Alaa al-Aswani
Fischer Taschenbuch Verlag, 2012
EUR 9,99

Im Januar 2011 war der bedeutende ägyptische Autor Alaa al-Aswani unter den Tausenden von Menschen, die am Tahrir-Platz in Kairo gegen das Mubarak-Regime protestierten. Dies war der Moment, auf den al-Aswani mit seinen wöchentlichen Zeitungskolumnen jahrelang hingearbeitet hatte: Unerschrocken hatte er darin Korruption und Gewalttätigkeit des Regimes offengelegt, Missstände wie die fehlende Meinungsfreiheit oder die Unterdrückung der Frau angeprangert. Diese Auswahl kritischer Essays gewährt nebst der vernichtenden Kritik an Mubarak einen lebendigen - und bisweilen erschreckenden - Einblick in den Alltag der Ägypter während der brisanten Zeit vor dem Sturz des Regimes. Und als Lösung kommt immer nur eines in Frage: Demokratie!
 

Biographien:

Lesetipp!

Es gibt nur den geraden Weg - Mein Leben als Schatzhüterin Ägyptens - Wafaa El Saddik

Es gibt nur den geraden Weg - Mein Leben als Schatzhüterin Ägyptens ~ Wafaa El Saddik
Kiepenheuer & Witsch, 2013
EUR 19,99

Schon in ihrer Kindheit und Jugend im Nildelta ist Wafaa El Saddik fasziniert von den großartigen Zeugnissen der Pharaonen-Zeit. Als Studentin träumt sie davon, eines Tages selbst Ausgrabungen durchzuführen und im Ägyptischen Museum in Kairo zu arbeiten. Gefördert werden in dieser Zeit aber bevorzugt Männer, vor allem solche, die dem Regime nahestehen. Doch sie setzt sich durch, erhält Stipendien für Boston und Wien und wird die erste Frau an der Spitze von Ägyptens Nationalmuseum – der Cash-Machine des Antikendienstes. Sie führt die erste Generalinventur in der hundertjährigen Geschichte des Museums durch und entdeckt dabei lange vergessene Schätze im Keller des Hauses. Doch in der Altertümerverwaltung begegnen ihr auch Korruption und Vetternwirtschaft. In ihren sehr persönlichen Erinnerungen blickt sie zurück auf die Geschichte ihres Landes. Sie fragt: Was ist mit uns Ägyptern passiert? Warum scheiterte der begeister-te Aufbruch Ägyptens unter Nasser? Warum brachte Sadat keinen Frieden? Warum ließen sich die Ägypter von Mubarak so korrumpieren? Und warum haben heute die Muslimbrüder das Sagen? Ihre erste Sorge aber ist: Wie kann das antike Erbe ihres Landes wirksam geschützt werden?
Ich bin eine Frau aus Ägypten: Die Autobiographie einer außergewöhnlichen Frau unserer Zeit ~ Jehan Sadat Ich bin eine Frau aus Ägypten: Die Autobiographie einer außergewöhnlichen Frau unserer Zeit ~ Jehan Sadat
Heyne Verlag, 1991
EUR 8,95

Jehan Sadats Geschichte ist die ehrliche und leidenschaftliche Schilderung eines Lebens als emanzipierte Muslimin, Patriotin, Ehefrau und Mutter, eine Autobiographie aus der Welt des Islam, die in ihrer Art einzigartig ist. Jehan Sadat ist die erste Frau des modernen Ägyptens, die in ihrem Land und weltweit eine bedeutende Rolle spielte - und das aus eigener Kraft.
Bei den Grabräubern - Meine Zeit im Tal der Könige Bei den Grabräubern - Meine Zeit im Tal der Könige ~ Francine Marie David
Unionsverlag, 2011

Eine Schweizer Fotografin fährt nach Ägypten. In Luxor verliebt sie sich in einen Ägypter, heiratet ihn und stellt fest: Nun gehört sie zur Sippe der Abd el-Rasuls, der berühmten "Grabräuber-Familie", die seit Jahrhunderten das Tal der Könige beherrscht. Sie wird selbst heimisch zwischen Tempeln und Pharaonengräbern und erlebt, was es bedeutet, sich als Europäerin in einer fremden Kultur zurechtzufinden. Allmählich dringt sie ein in die Geschichten jener Familie, die weit mehr über die großen Archäologen weiß, als in den Geschichtsbüchern steht.
Mein Mann ist Ägypter - 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben Mein Mann ist Ägypter - 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben ~ Annelies Ismail ; Mona Gabriel
Glare Verlag, 2008
EUR 15,90

Die Autorin, selbst seit über 40 Jahren mit einem Ägypter verheiratet, lebt heute den größten Teil des Jahres in Alexandria, Ägypten. Ihre Begegnungen mit anderen ausländischen Frauen dort waren der Auslöser zu ihrem Buch. 15 Frauen haben ihr ihre wahre, sehr persönliche Geschichte erzählt und Annelies Ismail hat sie gesammelt und in Zusammenarbeit mit ihrer Tochter Mona Gabriel aufgeschrieben. Die Erfahrungen mit den Menschen in Ägypten, mit ihrer Gastfreundschaft und ihrer Einstellung zu Frauen, die Einschätzungen der ägyptischen Politik und der Umgangsformen aus ihrer heutigen Sicht sind so unterschiedlich wie die Frauen selbst. Und doch gibt es ein Fazit: „Einfach war es nicht, aber eine Bereicherung allemal“, meinen die 15 Frauen, die hier ganz offen aus ihrem Leben erzählen.
 

Ägyptische Revolution 2011:

Revolution 2.0: Wie wir mit der ägyptischen Revolution die Welt verändern - Wael Ghonim Revolution 2.0: Wie wir mit der ägyptischen Revolution die Welt verändern ~ Wael Ghonim
Econ, 2012
EUR 18,00

Mit verbundenen Augen saß Wael Ghonim, Marketingchef von Google, 12 Tage im Gefängnis der ägyptischen Staatspolizei. Kaum war er wieder frei, wurden ihm vor laufender Kamera Bilder von getöteten Demonstranten gezeigt. Er brach in Tränen aus. Der Widerstand hatte ein neues Gesicht. Zum ersten Mal erzählt Ghonim von seinem Kampf gegen die ägyptische Regierung nach der Ermordung des Bloggers Khaled Said. Während der Protest-Bewegung gegen Präsident Mubarak gründete er die Facebook-Gruppe "We are all Khaled Said", wo er zu Demonstrationen gegen das Regime aufrief. Zwei Wochen später trat Mubarak zurück. Wael Ghonim erklärt, warum eine Revolution in Ägypten unausweichlich war und was man daraus lernen kann: Er liefert die Blaupause dafür, wie wir Dinge verändern können – bis zur Revolution 2.0. 
Wael Ghonim, geboren 1980 in Kairo, ist bei Google Marketingchef für die Nahostregion. Er studierte Computerwissenschaften, Marketing und Finanzen in Kairo. Ghonim ist mit einer Amerikanerin verheiratet und hat zwei Kinder.
Krieg oder Frieden: Die arabische Revolution und die Zukunft des Westens - Hamed Abdel-Samad Krieg oder Frieden: Die arabische Revolution und die Zukunft des Westens ~ Hamed Abdel-Samad
Droemer. 2011
18,00

Ursachen, Chancen und Gefahren des Umbruchs im Nahen Osten - Hamed Abdel-Samad war während des Umsturzes im Frühjahr in Ägypten und anderen arabischen Staaten. Er analysiert die arabische Revolution, die wie ein Erdbeben eine Weltregion erzittern ließ. Er zeichnet Ursachen und Verlauf nach und skizziert zwei Szenarien, die die europäischen Länder einmal als wirtschaftlichen Gewinner, einmal als bedrohten Verlierer der neuen Strukturen im Nahen Osten erscheinen lassen. Seine engagierte Warnung lautet: Das Schlimmste, was der Westen jetzt tun kann, ist, die Entwicklung zu verschlafen.
"Der deutsch-ägyptische Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad ist eines der Gesichter der Revolution: als Interviewpartner von ARD und ZDF, als Zeitzeuge und als Sympathisant von Menschen, die sich nicht länger mit Armut, Unterdrückung und Gewalt abfinden wollen." SWR
Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 bei Kairo, studierte Englisch, Französisch, Japanisch und Politik. Er arbeitete für die UNESCO, am Lehrstuhl für Islamwissenschaft der Universität Erfurt und am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur der Universität München. Abdel-Samad ist Mitglied der Deutschen Islam-Konferenz und zählt zu den profiliertesten islamischen Intellektuellen im deutschsprachigen Raum.
Arabesken der Revolution - Zornige Tage in Tunis, Kairo Arabesken der Revolution - Zornige Tage in Tunis, Kairo... - Mit Geschichten & Reportagen, mit Essays & Tagebüchern ~ Ali Toumi Abassi u.v.m.
Edition 8, 2011
EUR 20,00

Januar 2011: Das tunesische Volk steht auf, das ägyptische schliesst sich in kurzer Zeit an. Wutentbrannt schmettern sie ihr „Hau ab!“ ins Gesicht ihrer Tyrannen und kündigen die „Tage des Zorns“ an. Kurze Zeit darauf das Aus, das „Game Over“ der Regierungschefs Zinedine Ben Ali und Hosni Mubarak. Die Angst vor Unterdrückung und staatlicher Gewalt ist in Tunesien und Ägypten gebrochen. Tunesier und Ägypter sind aufgestanden. Andere Länder schliessen sich an, die arabischen Gesellschaften sind in Bewegung und kämpfen um Freiheit, Selbstbestimmung und um Demokratie. Der Herausgeber und Autor Roland Merk lädt Schriftsteller, Intellektuelle, Journalisten und Filmemacher aus Tunesien und Ägypten ein, ihre Heimat im Umbruch in Augenschein zu nehmen. Mit literarischen Beiträgen der bekannten ägyptischen Schriftstellerin und Intellektuellen Salwa Bakr und der Erzählerin und Bloggerin Howeida Saleh, die beide als einflussreiche Stimmen die Tage auf dem Tahrir-Platz verbrachten.
18 Days in Tahrir - Stories from Egypt's Revolution 18 Days in Tahrir - Stories from Egypt's Revolution ~ Hatem Rushdy
Nbn Tradeselect, 2011

Ordinary Egyptians had the world in thrall during Egypt's 2011 revolution, whose epicenter was in Cairo's Tahrir ('Liberation') Square.  Workers, activists, businesspeople, students, housewives, Muslims and Christians- all massed together on January 25.  After just 18 days of peaceful protest, they stunned the world when they succeeded in deposing President Mubarak.  18 Days of Tahrir tells the inside story of Eqypt's revolution through the compelling personal stories of protestors who took to the streets and braved teargas, rubber and live bullets in order to make the voices heard.
Messages from Tahrir: Signs from Egypt's Revolution Messages from Tahrir: Signs from Egypt's Revolution ~ Karima Khalil
American University in Cairo Press, 2011
EUR 19,01

One of the many striking things about Egypt's 25 January Revolution as manifested in Cairo's Tahrir Square was the imagination and creativity of the posters, placards, and signs that the protesters wore, waved, or hung from buildings, fences, and lampposts day by day throughout the demonstrations. These emotive messages displayed a range of visual inventiveness and linguistic dexterity (in Arabic, English, and several other languages) that expressed very powerful feelings yet often entertained at the same time. Egyptian amateur photographer Karima Khalil here gathers images taken by herself and others of these messages, showing their great variety, from the simple and repeated Irhal ("Leave"), written in a hundred different ways, to poems, rhyming slogans, puns, jokes, and tributes to the martyrs killed by security forces in the protests. These messages form a compelling visual record of a people's long suppressed hopes and desires.
Tahrir Square: The Heart of the Egyptian Revolution Tahrir Square: The Heart of the Egyptian Revolution ~ Mia Grondahl
American University in Cairo Press, 2011
EUR 20,45

When Egyptians began demonstrating against the regime of President Hosni Mubarak on 25 January 2011, few could anticipate that the demonstrations would grow into a revolution to astonish the world. Millions of Egyptians were soon joining in every day in cities across the country, but Tahrir Square became the beating heart of the revolution, its center, its life force, and its spirit, a spirit that was peaceful, inclusive, creative, and determined. Swedish photographer Mia Gröndahl returned day after day to the square, to record the incredible tent city within a city that would not budge until the president did, and to capture the great humanity of the revolution that impressed Cairo, Egypt, and the world. This book presents a selection of her moving photographs from those historic days, along with the testimony in words of some of the people who were there.
Egypt from Repression to Revolution - The Road to Tahrir: Front Line Images by Six Young Egyptian Photographers The Road to Tahrir: Front Line Images by Six Young Egyptian Photographers ~ Sherif Assaf et al.
American University in Cairo Press, 2011
EUR 23,99

As the 25 January Revolution got under way and grew from strength to strength, six young Egyptian photographers found themselves following and documenting the events in different parts of Cairo, and converging - as the demonstrations converged - on what became the focal point of the revolution, Tahrir Square. Between them they photographed many of the unprecedented and startling events around the city and in the square, from the early battles of the protesters against heavily armed security forces, through the attacks by paid thugs on camel and horseback, and the peaceful occupation of Tahrir Square, to the victory celebrations and the inspiring clean-up afterward. Together in this stunning visual record they present the days of the Revolution in sequence, from tear gas to tears of joy, picturing a story of determination and courage that inspired the world.

Lesetipp!

Revolution Graffiti: Street Art of the New Egypt - Mia Gröndahl

Revolution Graffiti - Street Art of the New Egypt ~ Mia Gröndahl
American University in Cairo Press, 2013
EUR 33,99

A visual celebration of the art and artists of the walls of the new Egypt
The Egyptian Revolution that began on 25 January 2011 immediately gave rise to a wave of popular political and social expression in the form of graffiti and street art, phenomena that were almost unknown in the country under the old regime. Mia Gröndahl has followed and documented the constantly and rapidly changing graffiti art of the new Egypt from its beginnings, and here in more than 400 full-color images celebrates the imagination, the skill, the humor, and the political will of the young artists and activists who have claimed the walls of Cairo and other Egyptian cities as their canvas.
From the simplest hand-written messages, through stencils and martyr portraits, to the elaborate murals of Mohamed Mahmoud Street, the messages on the walls are presented in themed sections - Revolution & Freedom, Egyptian & Proud, Cross & Crescent, Martyrs & Heroes - punctuated by interviews with some of the individual artists whose work has broken fresh ground.

Stand: 30.03.17, Preise und Lieferbarkeit ohne Gewähr

 

Weiter zu anderen Rubriken:

Ägypten-Reiseführer
Ägypten-Landkarten
Ägyptisch-arabische Sprachführer
Bücher über das Pharaonische Ägypten
Ausstellungskataloge über Ägypten
Ägyptische Hieroglyphen
(Historische) Reiseberichte über Ägypten
eBook-Tipps für Amazon Kindle Fire eReader
Ägypten-DVDs
Kunst-Replikate

 




 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!