Leben-in-Luxor.de                                                                    Deutsch Englisch

Unser Shop - für Sie ausgesucht

 


Dahabeya-Nilkreuzfahrten:

Dahabeya-Kreuzfahrt auf dem NilDahabeya-Trips von Esna nach Assuan
• 5 Nächte
• Abfahrt am 4. und am 10. März 2017
• jederzeit ab 2 Personen
Lesen Sie hier mehr!

Leben in Luxor - Tierportraits: Der Igel

von Claudia Ali, 30.09.12

Diese Seite mit Freunden in Facebook teilen Abonnieren Sie unseren RSS-News-Feed als Lesezeichen Diese Seite optimiert ausdrucken

Auf den Tierportrait-Seiten zeigen wir Ihnen nach und nach Besonderheiten der ägyptischen Fauna: domestizierte Tiere und wilde Tiere, Wüstentiere und Wassertiere - vor allem aber Tiere, die man in Mitteleuropa nicht alle Tage zu Gesicht bekommt. Viele Vögel, die in Luxor anzutreffen sind, stellen wir Ihnen auf eigenen umfangreichen Vogel-Seiten vor.

Copyright-Informationen zu den Bildern erhalten Sie mit Mouseover. Sind keine angegeben, liegen die Rechte bei Leben-in-Luxor.de. Externe Links sind mit gekennzeichnet.

Wir freuen uns über einen Gefällt-mir-Klick am Ende der Seite!

 

Ägyptischer Igel • Paraechinus aethiopicus • Desert Hedgehog

Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Ordnung:
Insektenfresser (Eulipotyphla)
Familie: Igel (Erinaceidae)
Unterfamilie: Stacheligel (Erinaceinae)
Gattung: Wüstenigel (Paraechinus)
Art: Ägyptischer (oder Äthiopischer) Wüstenigel (Paraechinus aethiopicus)

Ägyptischer Igel, (c) Eyal Bartov
Ägyptischer (oder Äthiopischer) Wüstenigel

Die Insektenfresser sind eine artenreiche Gruppe innerhalb der Säugetiere, die Zugehörigkeit der Igel zu dieser Gattung ist allerdings umstritten, ebenso die Zugehörigkeit des Ägyptischen Igels und des Langohrigels zu zwei verschiedenen Gattungen.

Kaum zu glauben: Im heißen Ägypten gibt es Igel! Der nachtaktive Ägyptische Wüstenigel hat sich auf trockene Lebensräume wie die Sahara spezialisiert, ist aber so anpassungsfähig, dass er auch in Flusstälern und Oasen vorkommt. Er wird 23 cm groß und wiegt maximal 700 g.

Sein Bauch ist hell, Gesicht und Beine sind braunschwarz. Charakteristisch sind seine großen Ohren, über die er überschüssige Wärme abgibt. Wenn es ihm dennoch zu heiß wird, begibt er sich zur Sommerruhe. Sein Winterschlaf ist nur kurz.

Der Stacheln des Ägyptischen Wüstenigels haben zwei dunkle Binden und weiße bis hellbraune Spitzen. Sie sind zwecks Tarnung im Wüstensand heller als die seiner europäischen Verwandten und schützen ihn so vor Fressfeinden. Zur Not erreicht er aber auch eine Geschwindigkeit von rund 10 km/h und ist in der Lage, über hohe Hindernisse zu klettern. Auf seinem eigenen Speiseplan stehen Insekten, Eidechsen und sogar giftige Skorpione, denen er zuallererst den Stachel abbeißt und dann den Rest in aller Ruhe verzehrt.

Ägyptischer (oder Äthiopischer) Wüstenigel, (c) NDR
Ägyptischer (oder Äthiopischer) Wüstenigel

 

 

Langohrigel • Hemiechinus auritus Long-Eared Hedgehog

Ein naher Verwandter des Ägyptischen Wüstenigels ist der ebenfalls in Ägypten lebende Langohrigel. Die Ohren der beiden sehen sich sehr ähnlich, der Langohrigel ist aber insgesamt etwas kleiner, hat längere Beine und eine helle Schnauze.

Tagsüber zieht er sich wie sein Verwandter in selbst gegrabene Bauten zurück, tagsüber geht er auf die Jagd.

Langohrigel, (c) NDR
Langohrigel

 



Zurück zu den Tierportraits...



 
Zurück nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional
Diese Website läuft mit Grünem Strom CSS ist valide! RSS feed ist valide!